Close Menu

Pura Tanah Lot – Meerestempel mit heiligen Seeschlangen

Pura Tanah Lot, Bali

Der Meerestempel Pura Tanah Lot auf einer Felseninsel im Süden Balis

Pura Tanah Lot – Überblick und Besonderheiten

Der Pura Tanah Lot zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten auf Bali. Der Tempel befindet sich im Süden Balis auf einer kleinen Felseninsel, nur wenige Meter vom Festland entfernt. Insbesondere bei Flut, wenn sich die Wellen an den Felsen brechen, das Wasser zu allen Seiten in die Luft spritzt und Gischt aufschäumt, bietet Tanah Lot (zu Deutsch: "Land im Meer") einen atemberaubenden Anblick.

Der Pura Tanah Lot ist wie der Pura Luhur Uluwatu einer der bedeutendsten Meeres- und Staatstempel auf Bali. Meerestempel sollen Balis Bewohner vor bösen Geistern und Dämonen beschützen. Denn nach balinesischem Glauben leben Geister und Dämonen im Meer, Götter hingegen auf Bergen und Vulkanen wie dem Gunung Agung.

Gegründet wurde Pura Tanah Lot zu Beginn des 16. Jahrhunderts von dem Priester und Reisenden Dang Hyang Nirartha, der wegen des sich damals rasch verbreitenden Islams von Java nach Bali geflohen war. Als Nirartha auf einer seiner Reisen im Westen Balis ein Licht aufsteigen sah, folgte er diesem und erblickte vom Land aus eine kleine Felseninsel. An dieser Stelle meditierte er und sammelte schnell eine Schar Gläubige um sich.

Mit den Versammlungen verärgerte Nirartha jedoch den dort ansässigen Priester. Um weitere Konflikte zu vermeiden, zogen Nirartha und seine Schüler zum Meditieren auf die gegenüber liegende Felseninsel. Aus seinem Tempelschal soll Nirartha anschließend zwei Schlangen gezogen haben, die den neuen Tempel fortan beschützten.

Pura Tanah Lot – Tipps für die Besichtigung

Pura Tanah Lot, Bali

Die Felseninsel mit dem Pura Tanah Lot liegt nur wenige Meter vom Festland entfernt

Die meisten Touristen kommen bei Flut zum Pura Tanah Lot. Dann ist der Anblick des von Wellen und starker Brandung umtosten Tempels am beeindruckendsten. Ein Besuch bei Ebbe hingegen hat den Vorteil, dass du in nur wenigen Sekunden vom Festland rüber zum Tempel laufen kannst. Die Entfernung beträgt gerade einmal 30 Meter.

Nicht-Hindus ist der Zutritt zum inneren Tempelbereich mit einem Hof und fünf Meru (Pagoden) zwar untersagt, doch gibt es unterhalb des Tempels noch eine sehenswerte kleine Höhle mit einer Süßwasserquelle. Das Wasser der Quelle gilt als heilig und soll eine heilende und reinigende Wirkung haben. Touristen, die das Wasser trinken oder sich damit das Gesicht waschen, müssen einen kleinen Geldbetrag spenden.

Höhle Heilige Quelle Pura Tanah Lot

Die Höhle mit der heiligen Quelle befindet sich unterhalb des Tempels

Anzeige --- Touren Pura Tanah Lot

Lohnenswert ist auch ein Besuch der auf dem Festland gelegenen Höhle Ular Suci. Dort leben seit jeher die Tempelwächter von Tanah Lot: zwei schwarz-weiß geringelte, giftige Seeschlangen. Die Schlangen gelten als heilig und werden von Priestern beaufsichtigt.

Pura Tanah Lot ist der Haupttempel des gleichnamigen Tempelkomplexes. Auf dem großflächigen Areal mit Wiesen, Blütensträuchern, Bäumen und Rundwegen gibt es noch sechs weitere Tempel, die sich teilweise auf steilen Felsklippen befinden. Der Pura Batu Bolong beispielsweise steht auf einer weit ins Meer reichenden Klippe mit einem markanten, großen Loch. Weitere Tempel des Komplexes sind der Pura Enjung Galuh und der Pura Jro Kandang (beide der Reisgöttin Dewi Sri geweiht), der Pura Batu Mejan und Pura Pekendungan.

Pura Batu Bolong

Pura Batu Bolong auf der markanten Felsklippe mit dem Loch

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Vor dem Tempelkomplex Pura Tanah Lot befindet sich ein großer Parkplatz, wo du auch die Eintrittstickets kaufen kannst. Der Preis für Erwachsene beträgt 30.000 Indonesische Rupiah (2,70 Euro). Der etwa 300 Meter lange Weg vom Parkplatz zum Pura Tanah Lot ist beidseits mit Geschäften geradezu gepflastert. Neben den üblichen Souvenir- und Bekleidungsständen findest du hier auch Markenshops, Kaffeebars und Geldwechselstuben. Der Pura Tanah Lot ist täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Eingang Pura Tanh Lot

Ein gespaltenes Tor (Candi Bentar) bildet den Eingang zum Tempelkomplex Pura Tanah Lot

Pura Tanah Lot: Lage und Anfahrt

Der Pura Tanah Lot liegt im Südwesten von Bali im Bezirk Tabanan und ist von Denpasar oder Kuta mit dem Auto in einer guten halben Stunde zu erreichen. Für die Besichtigung des gesamten Tempelkomplexes solltest du ein- bis eineinhalb Stunden einplanen. Wenn du nur einen Blick auf die Felseninsel mit dem Haupttempel Pura Tanah Lot werfen möchtest, sollten 15 bis 20 Minuten ausreichen.

Hotels nahe Pura Tanah Lot

Nördlich und südlich des Tempelkomplexes Pura Tanah Lot befinden sich mehrere beliebte Surferstrände wie der Pantai Batu Bolong (auch bekannt als Canggu), der Echo Beach und Pererenan Beach. Der Großteil des touristischen Lebens konzentriert sich allerdings auf Canggu. Neben Restaurants, Bars und Geschäften gibt es dort auch zahlreiche Unterkünfte von preiswert bis teuer.

Gute Mittelklasse-Hotels in Canggu sind u. a. die D'djabu Villas Canggu*, die Villa Del Mar Canggu* und das Aston Canggu Beach Resort*.

Schön, aber auch teurer wohnst du in den Canggu Beach Apartments*, im Hotel Tugu Bali* und in der Ametis Villa*.

Gut und preiswert in Canggu sind u. a. das Bali Laksita Homestay*, das Leo Home Stay* und das Budidin Homestay*.

Viele weitere Unterkünfte am Pantai Batu Bolong (Canggu) und an den beiden Nachbarstränden Echo Beach und Pererenan Beach findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Karte: Lage Pura Tanah Lot

Der Pura Tanah Lot (auf der Karte gelb markiert) befindet sich im Süden Balis

Diese Seiten könnten dich auch interessieren!


Kuta BeachStrände BaliLesen Pura BesakihBali HighlightsLesen
Reisterrassen BaliBali RundreiseLesen Sonnenschein Kuta BeachBali ReisezeitLesen

Packliste und Checkliste für deinen Bali-Urlaub

Hast du für deine Bali-Reise alles besorgt und eingepackt? Falls du nicht sicher bist, schau dir meine Packliste und Urlaubscheckliste an.

nach oben

Planet2Go – Der Reiseblog
von Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und die Welt und schreibe den Reiseblog Planet2Go. Schön, dass du auf meiner Seite bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen