Close Menu

Thailand Reiseplanung – Alle Tipps für deinen Urlaub

Thailand Reiseplanung Ziele

Wenn du das erste Mal nach Thailand reist, solltest du bei der Wahl des Urlaubsortes einiges beachten

Von Gudrun Brandenburg

Zuletzt aktualisiert am 9. Mai 2024

Thailandreise richtig planen

Eine gut durchdachte Reiseplanung ist nicht nur für Thailand-Newbies sinnvoll. Passiert es doch immer wieder, dass beispielsweise Urlauber mit Kleinkind(ern) ungewollt an einem Steinstrand landen, ältere Menschen in einem Party-Mekka für junge Leute, Unternehmungslustige an Orten, an denen nichts oder nur wenig los ist. All das lässt sich mit Hilfe einer guten Reiseplanung vermeiden. Denn – soviel ist sicher – Thailand bietet für jeden Geschmack und Anspruch das passende Urlaubsziel. Hier ein paar grundlegende Tipps für deine Thailand-Reiseplanung:

Thailand-Reiseplanung für Individualtouristen

Individualtouristen planen und buchen ihre Reisen in der Regel selbst. Für die Reiseplanung nutzen sie Reiseführer, Reiseforen, Internet- und Social-Media-Portale. Bei Hotelbuchungen für Thailand bedienen sie sich meist großer Online-Buchungsplattformen wie z. B. booking.com* oder Airbnb.

Oft fragen mich Leser:innen nach Geheimtipps für Thailand. Die kann ich nicht geben, da es für Thailand schlicht und einfach keine Geheimtipps mehr gibt. Doch gibt es nach wie vor eine Reihe von Inseln und Stränden, die dem Massentourismus noch nicht zum Opfer gefallen sind.

Dazu zählen z. B. die Inseln Koh Phayam und Koh Chang (bei Ranong) im Westen von Thailand nahe der Grenze zu Myanmar, Koh Kood und Koh Mak in Ostthailand nahe Kambodscha sowie die Inseln Koh Yao Yai, Koh Yao Noi und Koh Jum in Südthailand unweit von Krabi.

Strand Koh Phayam

Koh Phayam im Westen von Thailand gilt noch als echter Tipp für Individualtouristen

Lohnenswert für Thailand-Reisende, die sich für Tempel-Architektur, das Leben der Bergvölker, Kunsthandwerk und/oder Trekking durch teilweise noch unberührte Natur interessieren, ist der Norden von Thailand. Guter Ausgangspunkt für eine Reise in den Norden, z. B. nach Chiang Rai, Mae Hong Son, zum Goldenen Dreieck oder auf den Doi Inthanon (Thailands höchster Berg) ist die Stadt Chiang Mai. Chiang Mai ist von Bangkok schnell und bequem mit dem Flugzeug zu erreichen.

Individualtouristen, die ihre Thailandreise selbst zusammenstellen und buchen, fahren in der Regel günstiger als Pauschaltouristen und haben eine weitaus größere Auswahl an Unterkünften*.

Königspagode Doi Inthanon

Nordthailand ist ein beliebtes Reiseziel für Kultur- und Naturfans

Rundreisen z. B. durch Nordthailand können vorab im Internet oder aber auch vor Ort übers Hotel oder über eins der zahlreichen Reisebüros gebucht werden. Viele Tour-Veranstalter in Thailand bieten auch private Rundreisen mit deutschsprachigen Reiseleiter:innen an (muss in der Regel rechtzeitig vor Reiseantritt gebucht werden).

Wer Thailand auf eigene Faust, z. B. mit dem Mietwagen, Bus oder Zug erkundet, ist besonders flexibel und kommt obendrein preiswerter weg. Mehr über Verkehrsmittel und Transportmöglichkeiten in Thailand erfährst du am Ende dieser Seite.

Im Folgenden findest du ein Kostenbeispiel für eine meiner Thailandreisen, die ich mir selbst zusammengestellt und übers Internet zusammengebucht habe.

Anzeige --- Nordthailand Touren

Kosten für eine vierwöchige Thailandreise


Meine vierwöchige Thailandreise, die ich unlängst zusammen mit einer Freundin gemacht habe, hat insgesamt 2624 Euro pro Person gekostet. Sämtliche Flüge, Hotels* sowie unsere Nordthailand-Rundreise haben wir übers Internet gebucht. All das war im Reisepreis enthalten:

  • Flug Berlin - Bangkok und zurück: 878 Euro pro Person (inkl. Steuern und Zuschläge)
  • 7-tägige private Nordthailandrundreise für zwei Personen ab und bis Chiang Mai: 618 Euro pro Person (inkl. deutschsprachigem Guide, Fahrten im Minivan, Transfers, Hotels, Frühstück, Mittagessen, Eintrittsgelder)
  • 5 Inlandsflüge (Bangkok - Chiang Mai, Chiang Mai - Phuket, Phuket - Koh Samui, Koh Samui - Phuket, Phuket - Bangkok, inkl. Steuern und Gebühren) : 373 Euro pro Person
  • 7 Übernachtungen in den Lazy Days Bungalows* am Relax Beach auf Koh Lanta: 260 Euro pro Person
Resort Koh Lanta

Lazy Days Bungalows* am Relax Beach auf Koh Lanta

Reiseplanung für Pauschaltouristen

Hotelpool Koh Yao Yai

Pauschalreisende legen in der Regel Wert auf komfortable Hotels mit diversen Extras wie Infinity-Pool & Co.

Pauschalreisen nach Thailand können für eine ganze Reihe von Urlaubern lukrativ sein, z. B. für Familien mit Kindern, für Reisende ohne oder mit nur wenig Englisch-Kenntnissen, für All-Inklusive-Fans, für Senioren und für Menschen mit Behinderung. Der große Vorteil einer Pauschalreise ist, dass vor Ort in der Regel Reiseleiter:innen zur Verfügung stehen, die u. a. Ausflüge organisieren und Fragen in der Muttersprache beantworten können.

Zudem sind bei einer Pauschalreise nach Thailand meist alle Transfers wie Fahrten vom Flughafen zum Hotel und umgekehrt enthalten. Zahlreiche Hotels und Resorts in Thailand*, die sich auf Pauschalurlauber spezialisiert haben, bieten darüber hinaus Kinderbetreuung, Animation und sportliche Aktivitäten an.

Klassische Reiseziele für einen Pauschalurlaub in Thailand sind u. a. Phuket, Pattaya, Krabi (Aonang Beach) und Koh Samui (Chaweng Beach).

Urlaubsplanung für Reisende mit Kleinkindern

Sandburg Strand Koh Chang

Wenn du eine Thailand-Reise mit (Klein-)Kindern planst, solltest du – was das Urlaubsziel betrifft – einiges beachten

Wer mit (Klein-)Kindern unterwegs ist, legt in der Regel wert auf kurze Wege. Daher empfehlen sich in Thailand vor allem Urlaubsziele mit eigenem Flughafen wie Koh Samui, Phuket und Krabi.

Koh Samui und die Nachbarinseln Koh Phangan und Koh Tao sind zudem annähernd die einzigen Reiseziele in Thailand, die auch in unseren Schulsommerferien zwischen Juni und September bereist werden können. An den meisten anderen Urlaubsorten in Thailand herrscht in dieser Jahreszeit Monsun- bzw. Regenzeit. Mehr zum Wetter und zur besten Reisezeit für Thailand erfährst du auf dieser Seite.

Für feierfreudige Eltern empfiehlt sich auf Koh Samui der Chaweng Beach mit hellem, feinen Sandstrand und zahlreichen Resorts*, für Ruhesuchende und Individualtouristen eher der Maenam Beach im Norden von Koh Samui.

Maenam Beach Koh Samui

Ruhiger Strand im Norden von Koh Samui: Maenam Beach

Die Insel Koh Phangan ist von Koh Samui in nur 20 Minuten mit der Fähre zu erreichen. Der Pier auf Koh Samui befindet sich nur gut zehn Minuten Autofahrt vom Flughafen entfernt. Koh Tao liegt etwa 90 Bootsminuten von Koh Samui entfernt, hat aber überwiegend Felsenbuchten. Aus diesem Grund eignet sich die Insel nur bedingt für einen Urlaub mit Kindern. Da alle drei Inseln nicht weit voneinander entfernt liegen, sind sie auch perfekt für Inselhopping.

In der Hochsaison zwischen Dezember und April empfehlen sich für Urlauber mit Kleinkindern außerdem die flach abfallenden, hellen Sandstrände auf den Inseln Koh Lanta und Koh Phi Phi im Südwesten von Thailand sowie Koh Chang im Osten von Thailand.

Thailand-Reiseplanung für Backpacker

Backpacker buchen wie die meisten Individualtouristen ihre Reise selbst, legen ihren Fokus in erster Linie auf preiswerte Unterkünfte* und Transportmöglichkeiten. War Thailand Mitte/Ende der 1990er-Jahre vielerorts noch ein reines Backpacker-Paradies, sind in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten immer mehr Backpacker-Unterkünfte an Thailands Stränden verschwunden.

Noch aber gibt es einige Inseln und Strände, an denen auch günstige Hütten und Bungalows zu haben sind. Dazu zählen u. a. die Strände auf den Inseln Koh Phayam und Koh Chang (bei Ranong) im Westen von Thailand, partiell der Maenam Beach auf Koh Samui, diverse Strände auf Koh Phangan, Koh Mak und Koh Jum.

Resort Koh Phangan

Perfekt für Backpacker: Die Bottle Beach 2 Bungalows* auf Koh Phangan

Beachten solltest du, dass in den vergangenen Jahren in Thailand nicht nur die Preise gestiegen sind, sondern dass auch der Wechelskurs (Euro/Baht) nicht mehr ganz so günstig ist. Zwar kannst du in Thailand auf Märkten, in Food Courts und auf der Straße an Garküchen noch immer für 25 bis 40 Baht (0,60 bis 1 Euro) satt werden, in einem einfachen Strandrestaurant jedoch kostet ein normales Thai-Gericht mittlerweile durchschnittlich 80 bis 180 Baht (1,90 bis 4,20 Euro) und nicht mehr – wie noch vor einiger Zeit – 40 bis 60 Baht (0,90 bis 1,40 Euro ).

Transport in Thailand – So kommst du von A nach B

Inlandsflüge

Flugzeug Thailand

Flughäfen gibt es in Thailand nicht nur in Großstädten. Auch kleinere Städte und einige Inseln haben einen Airport.

Inlandsflüge sind in Thailand vergleichsweise preiswert. Ein einfacher Flug beispielsweise von Bangkok nach Chiang Mai im Norden Thailands kostet umgerechnet rund 65 Euro, nach Phuket sind es 70 Euro und nach Koh Samui 80 Euro.

Flughäfen gibt es in Thailand auch in kleineren Provinzhauptstädten, zum Beispiel in Mae Hong Son, Lampang, Surat Thani und Trang.

Die meisten Inlandsflüge werden von Thai Airways und Bangkok Airways durchgeführt. Das Streckennetz von Thai Airways ist zentral auf Bangkok ausgerichtet und verbindet die thailändische Hauptstadt mit Chiang Mai, Chiang Rai, Phitsanulok und Mae Hong Son im Norden des Landes, mit Khon Kaen, Ubon Ratchathani und Udon Thani im Nordosten sowie mit Hat Yai, Phuket, Surat Thani und Krabi im Süden. Bangkok Airways (PG) fliegt ab Bangkok u. a. nach Trat, Hua Hin, Koh Samui und Phuket.

Infos und Tipps zur Orientierung auf Thailands größtem Flughafen, dem Suvarnabhumi Airport in Bangkok, findest du hier.

Neben Thai Airways und Bangkok Airways gibt es in Thailand noch einige Billigairlines, die ebenfalls Inlandsstrecken fliegen. Dazu zählen u. a. Thai AirAsia und Nok Air.

Bahnfahren in Thailand

Die Bahn ist neben dem Flugzeug das schnellste und zuverlässigste Transportmittel in Thailand. Das Streckennetz der State Railway of Thailand (SRT) umfasst rund 4500 Kilometer. Sämtliche Bahnstrecken verlaufen von Bangkok aus sternförmig in andere Landesteile.

Die wichtigsten Zugstrecken führen von Bangkok aus in den Norden Thailands, in den Nordosten bis zur Grenze zu Laos und in den Süden bis nach Malaysia und Singapur.

Die schnellsten und komfortabelsten Züge in Thailand sind die Sprinter mit der Bezeichnung Express Diesel Railcar (EXP DRC).

Bei den Special Express Trains (EXP SP) handelt es sich um Schnellzüge mit Erste- und Zweite-Klasse-Abteilen.

Die Express Trains (EXP) sind ebenfalls Schnellzüge, verfügen aber nur über eine zweite und dritte Klasse. Daneben verkehren in Thailand die in die Jahre gekommenen Rapid Trains (RAP) und die nur mit Holzbänken ausgestatteten Ordinary Trains (ORD).

Fahrpläne und Tickets für Transportmittel in Thailand

Anzeige*

Powered by 12Go system

Hinweis zur obigen Suchmaske: Nach Klick auf "Tickets suchen" gelangst du auf die Webseite von 12 Go Asia. 12Go Asia ist ein renommiertes, auf Transportmöglichkeiten innerhalb Asiens spezialisiertes Online-Buchungsportal. Über 12Go Asia kannst du mit wenigen Klicks alle erdenklichen Flug-, Zug-, Bus- und Fährtickets für Thailand, Kambodscha, Indonesien etc. buchen. So hast du die Tickets bereits rechtzeitig vor Abreise und ersparst dir vor Ort u. U. zeitaufwändige Recherchen und Rennereien.

Busse

Das Bus-Streckennetz ist in Thailand sehr gut ausgebaut. Im Land verkehren sowohl staatliche als auch private Busse. In beiden Fällen richten sich die Ticketpreise nach der Anzahl der Kilometer.

Am komfortabelsten sind die staatlichen sogenannten VIP-24-Busse und die VIP-Busse privater Unternehmen. Die VIP-24-Busse haben 24 Sitzplätze und empfehlen sich vor allem für längere Strecken und Nachtfahrten. Sie bieten viel Beinfreiheit und verfügen über Liegesitze.

Sowohl die VIP-24-Busse als auch die privaten VIP-Busse mit 32 bis 40 Sitzplätzen sind mit Klimaanlage und Toilette ausgestattet. Tickets für Fahrten mit den VIP-24-Bussen kosten 0,88 Baht (0,022 Euro) pro Kilometer, für Fahrten mit den VIP-Bussen bezahlst du 0,66 Baht (0,017 Euro). Ein Gutschein für Essen ist in der Regel im Preis enthalten.

Geringfügig preiswerter sind Fahrten mit den Aircon-Bussen (AC-Busse). Der Preis pro Kilometer beträgt hier 0,58 Baht (0,015 Euro) inklusive Getränke und Snacks.

Noch günstiger mit 0,44 Baht (0,011 Euro) pro Kilometer sind die Überlandfahrten mit den AC-Bussen der zweiten Klasse. Allerdings haben die AC-Busse dieser Kategorie schmalere Sitze und bieten weniger Beinfreiheit. Auch gibt es keine Toiletten.

Minivans

Minivan Thailand

Für kürzere Strecken empfehlen sich in Thailand Fahrten mit dem Minivan

Eine Alternative zu den großen Überlandbussen sind Minivans. Die privaten Kleinbusse fahren fast jeden Ort in Thailand an. Allerdings eignen sie sich mangels Beinfreiheit im hinteren Bereich eher nur für kürzere Strecken.

Mietwagen und Roller

Mietwagen Thailand

Mietwagen sind in Thailand vergleichsweise preisgünstig. Doch gibt es bei der Anmietung einiges zu beachten.

Mietwagen und Roller sind in Thailand ebenfalls vergleichsweise günstig. Einen Geländewagen beispielsweise bekommst du bereits ab 800 bis 900 Baht (20 bis 23 Euro) pro Tag. Roller kosten für gewöhnlich zwischen 250 und 300 Baht (6,40 bis 7,70 Euro).

Wenn du in Thailand ein Auto oder einen Roller mietest, solltest du vorher in jedem Fall Reifen, Bremsen und Lichter checken.

Zu beachten ist, dass in Thailand Helmpflicht besteht und Mietwagen wie Roller lokaler Verleiher in der Regel nicht oder nur geringfügig versichert sind. Dies gilt auch für die Haftpflichtversicherung. Die Deckungssumme bei Personenschäden liegt selten höher als 50.000 Baht (1275 Euro). Im Schadensfall oder bei Diebstahl haftest du also größtenteils selbst, wenn nicht sogar ganz.

Sofern du lieber auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest du deinen Mietwagen bei einem internationalen, renommierten Verleiher mit besseren Versicherungen buchen.

Beachte auch, dass in Thailand Linksverkehr gilt. Lkw, Busse und andere größere Fahrzeuge beanspruchen die Vorfahrt meist für sich. Was die Verkehrsregeln betrifft, solltest du in Thailand besser keine deutschen Maßstäbe ansetzen.

Fähren und Schnellboote

Wenn du in Thailand auf einer der zahlreichen Inseln Urlaub machst, bist du in aller Regel auf Fähren und Schnellboote angewiesen. Flughäfen gibt es nur auf Phuket und Koh Samui.

Die schnellste, aber auch teuerste Option, vom Festland zu den Inseln oder auch von Insel zu Insel zu kommen, ist das Schnellboot (Speedboat). Die meisten Tauchschulen setzen für ihre Touren ebenfalls Speedboote ein. Diese sind allerdings alles andere als bequem. Bei stärkerem Wellengang wirst du kräftig durchgeschüttelt. Gespräche sind wegen der PS-starken Außenbordmotoren kaum möglich.

Schnellboote

Schnell, aber auch teuer und laut: Speedboote an der Ton Sai Bay auf Koh Phi Phi

Deutlich ruhiger und auch preiswerter sind Überfahrten mit der Fähre. Allerdings steuern die Fähren in Thailand meist nur größere Inseln wie Koh Samui, Koh Chang oder Koh Phangan an.

Fähre Thailand

Fähre von Koh Samui nach Koh Phangan

Last not least bleiben noch die Taxiboote (Longtailboote), die sich für kürzere Strecken eignen. Taxiboote kannst du in Thailand an jedem größerem Strand chartern. Die Preise werden allerdings pro Boot und nicht pro Person berechnet. Daher kann es Sinn machen, sich andere Reisende zu suchen, mit denen du die Fahrtkosten teilen kannst.

Taxiboote Thailand

Taxiboote sind neben dem Roller eins der wichtigsten Transportmittel in Thailand

Diese Seiten könnten dich auch interessieren!


Koh JumKoh JumLesen Koh NgaiKoh NgaiLesen
Koh KradanKoh KradanLesen Koh Yao NoiKoh Yao NoiLesen

nach oben

Wer schreibt hier?

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Ende 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien & die Welt und schreibe Planet2Go. Schön, dass du auf meiner Seite bist!

Anzeige

Tickets und Fahrpläne für Züge, Busse & Fähren in Asien

Powered by 12Go system