Close Menu

7 Dinge, die du in Bangkok unbedingt sehen, tun und erleben solltest

Bangkok Sehenswuerdigkeiten und Highlights

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Bangkok zählen zahlreiche bedeutende Tempel, bunte, quirlige Märkte, die alles überragende Sykline und der Chao-Phraya-Fluss mit seinen Khlongs (Kanälen). Fotos: Gudrun Brandenburg (3), phanuwatnandee, sola_sola, siamphoto, A.Jedynak (jeweils 1, Fotolia.com)

Bangkok ist eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten und bietet Gelegenheit für zahlreiche Aktivitäten. In Bangkok kannst du einzigartige Tempel und Museen besichtigen, über bunte Märkte bummeln, in einer der zahlreichen Rooftop Bars tolle Ausblicke genießen, Bootstouren auf dem Chao Phraya machen, feiern und shoppen bis zum Abwinken – und an jeder Ecke und zu jeder Uhrzeit essen. In Bangkok ist rund um die Uhr was los.

Tipp: Am besten bewegst du dich in Bangkok mit dem Skytrain, der Metro, dem Tuk-Tuk oder Mototaxi fort. Das sind die vier schnellsten Varianten. Busse und Taxen stecken oft stundenlang im Stau. Viele Sehenswürdigkeiten in Bangkok kannst du auch mit dem Boot erreichen. Der Grand Palace und die wichtigsten Tempel wie Wat Pho und Wat Arun liegen nur wenige Meter von den Bootsanlegestellen am Chao-Phraya-Fluss entfernt.

Bangkok Top 7: Die besten Sehenswürdigkeiten, Orte und Aktivitäten

1. Bootstour auf dem Chao-Phraya-Fluss

Chao Phraya Bangkok

Chao-Phraya-Fluss in Bangkok

Bei einer Bootstour auf dem Chao Phraya-Fluss kannst du viel entdecken und erreichst schnell einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Bangkoks. Steige am Ufer der Chao Phraya in eins der lokalen Expressboote und fahre ein Stück den Fluss entlang. Wenn du am Tha Tien oder Tha Chang Pier aussteigst, läufst du nur ein paar Meter zum berühmten Grand Palace (ehemaliger Königspalast) oder zum Wat Pho, einem der bedeutendsten Tempel in Bangkok.

Auf dem Chao Phraya fahren sowohl preiswerte Local Boats als auch teurere Touristenboote. Die Local Boats erkenst du an ihren orangefarbenen, grünen oder gelben Flaggen. Fahrten mit einem Local Boat kosten weniger als 0,50 Euro. Für ein paar Cent kannst du also die halbe Stadt sehen.

Tipp: In den Garküchen am Tha Tien Pier bekommst du gutes, preiswertes Thai Food und frisches Obst. Setze dich wie die Thais zum Essen an einen der kleinen Plastiktische, bestelle dir Pad Thai oder Satés, trinke dazu einen Smoothie oder ein Chang Bier und genieße das bunte Treiben um dich herum.

2. Tempel besichtigen

Wat Phra Kaeo

Wat Phra Kaeo, einer der bedeutendsten Tempel in Bangkok. Foto: Noppasinw – Fotolia.com

Der Wat Phra Kaeo im Grand Palace, der Wat Pho und der Wat Arun gehören zu den wichtigsten und schönsten Tempeln in Bangkok, sind aber nur drei von rund 400 Tempeln in der Stadt. Besuche in jedem Fall noch den Wat Mahathat, den Wat Saket (Tempel des Goldenen Bergs), den Wat Suthat und den Wat Ratchanatdaram

Der Wat Pho zählt übrigens zu Thailands wichtigsten Ausbildungsstätten für Traditionelle Thai-Massage. Auch Touristen können sich hier massieren lassen.

Liegender Buddha Wat Pho

Liegender Buddha im Wat Pho

Anzeige --- Bangkok Touren

3. Aussichtsterrassen und Rooftop Bars

Bangkok Skyline

Blick auf Bangkoks Skyline

In Bangkok gibt es zahlreiche Ort, wo du die Aussicht auf weite Teile der Stadt genießen kannst. Vorausgesetzt, es hängen mal nicht die üblichen Dunstwolken über Thailands verkehrsreicher Hauptstadt. Ein guter Aussichtsspot ist u. a. der Bayoke II Tower. Der Büroturm befindet sich nahe Phetchaburi und Ratchaprarop Road und ist 343 Meter hoch. Von der Aussichtsterrasse im 85. Stockwerk hast du bei schönem Wetter einen atemberaubenden Blick über beinahe ganz Bangkok.

Am Abend genießt du das Panorama am besten bei einem Drink in einer der vielen Bangkoker Rooftops Bar. Angesagt sind u. a. die Rooftop Bar im Marriott Hotel Sukhumvit* und die 360º ThreeSixty Lounge im Millennium Hilton Bangkok* am Chao Phraya. Es gibt aber noch zig andere.

Hotel-Tipps für Bangkok


Das Gute an Bangkok ist, du kannst schick und teuer übernachten oder auch ganz preiswert, z. B. in einem der Guesthouses an der Khaosan Road. Da man von einem Stadtbummel in Bangkok meist verschwitzt und mit staubigen Klamotten nach Hause kommt, gönne ich mir in Bangkok immer ein gutes Hotel im Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich mit schönem Bad, Klimaanlage und Pool. In der Vier-Sterne-Kategorie kosten Zimmer ab etwa 60/70 Euro pro Nacht.

Gute Mittelklasse-Hotels in Bangkok sind u. a. das Amara Bangkok Hotel*, das Prince Theatre Heritage Stay*, die Oakwood Suites Bangkok - SHA Certified* und das Adelphi Forty-Nine*.

Zu den beliebtesten Luxushotels in Bangkok zählen das Mandarin Oriental Bangkok*, das Shangri-La Hotel Bangkok* und das The Peninsula Bangkok*.

Preiswert übernachtest du in Bangkok z. B. in und nahe der Khaosan Road im OYO 482 Pannee Lodge Khaosan*, im Baan Praya By RoomQuest* und im Rambuttri House*.

Zahlreiche weitere Hotels in Bangkok findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

4. Über Märkte bummeln

Eigentlich ist ganz Bangkok ein ganzer, großer Markt. Das Tolle ist, du findest in Bangkok an fast jeder Straße Verkaufsstände mit Essen aller Art, mit Hausrat, Bekleidung und Souvenirs. Aber es gibt auch große Märkte in ausgewiesenen Zonen.

Marktstand Essen Bangkok

Markstand mit frittierten Fischen, Garnelen und Frühlingsrollen

Besuche unbedingt den Chatuchak-Markt. Chatuchak ist mit mehr als einem Quadratkilometer Fläche und über 10.000 Ständen und kleinen Geschäften der größte Markt in Bangkok und ganz Thailand. Auf dem Chatuchak-Markt kannst du günstig Kleidung kaufen, aber auch Bücher und Kunsthandwerk.

Weitere große Märkte in Bangkok sind der Pratunam-Markt mit einem Wahnsinns-Angebot an Bekleidung und Schuhen und der Nachtmarkt an der Silom Road mit unzähligen Souvenirständen, gefakten Marken-Klamotten, Sonnenbrillen und Uhren.

Sonnenbrillen Nachtmarkt Silom Road

Stand mit Sonnenbrillen auf dem Nachtmarkt an der Silom Road

Der Nachtmarkt an der Silom Road ist ein reiner Touri-Markt. Die Preise sind oft unverschämt hoch. Daher solltest du gut handeln. Die meisten Händler halten dir bei den Preisverhandlungen einen Taschenrechner vor die Nase. Tippe den Betrag ein, den du für angemessen hältst. Last not least wirst du die Sachen für ein Zehntel oder noch weniger des Anfangspreises bekommen.

Beeindruckend ist auch der Thewet-Blumenmarkt mit Massen an Orchideen, Strelizien und vielen anderen bunten Blumen.

5. Shopping Malls in Bangkok

Siam Paragon Bangkok

Eine der beliebtesten, aber auch teuersten Shopping Malls in Bangkok: das Siam Paragon

In kaum einer anderen Stadt der Welt macht Shoppen so viel Spaß wie in Bangkok. Die nobelsten Shopping Malls und Kaufhäuser in Bangkok sind das The Emporio, das Siam Paragon, das Siam Centre, das Siam Discovery Center und das CentralWorld.

Preiswerter als in den Nobel-Boutiquen dort kaufst du u. a. im Mahboonkrong Center (MBK) ein. Neben Bekleidung und Schuhen findest du im MBK auch Smartphones, Computer und elektronische Artikel aller Art.

In fast allen Shopping Malls in Bangkok gibt es vollklimatiserte Kinos. Der perfekte Ort also, um sich bei einer Shopping- oder Sightseeing-Tour auszuruhen und abzukühlen.

6. Khaosan Road

Khaosan Road Bangkok

Immer was los: Khaosan Road, Bangkoks beliebteste Backpacker-Meile

Die Lieblingsstraße der meisten Backpacker in Bangkok ist die Khaosan Road. Abends ist die Straße Party- und Feiermeile. In der Khaosan Road gibt es jede Menge Bars, Massage- und Tattoo-Studios, Garküchen, Verkaufsstände, Restaurants und Clubs.

Die Khaosan Road ist Bangkoks Backpacker-Meile Nummer eins – und erste Adresse, wenn du ein preiswertes Zimmer* suchst.

Tipp: Gut essen und draußen sitzen kannst du auch in der Rambuttri Alley, einer Parallelstraße der Khaosan Road.

7. Songkran und Chinese New Year feiern

Chinese New Year Highlight Bangkok

Chinese New Year zählt zu den größten und beliebtesten Festen in Bangkok

Wenn du gern einmal bei einer richtigen Wasserschlacht dabei sein willst, dann fahre im April an Songkran nach Bangkok. Beim thailändischen Neujahrsfest schmeißen die Thais mit Wasser nur so um sich. Trocken bleibt bei dem Fest so gut wie keine*r.

Da in Bangkok viele Chinesen leben, wird in der Stadt auch das chinesische Neujahrsfest groß gefeiert. Chinese New Year ist immer am ersten Vollmondtag zwischen dem 21. Januar und 19. Februar.

Feiere Chinese New Year wie zig Tausende Thais in Chinatown an der Yaowarat Road. Die an diesen Tagen mit unzähligen roten Laternen geschmückte Straße ist während der Feierlichkeiten Festmeile Nummer eins – und für Autos gesperrt. Alle paar Meter wird gekocht und gebraten, es gibt Umzüge, Live-Musik, Puppentheater, Workshops und vieles mehr.

Tipp: An Chinese New Year bieten in Bangkok zahlreiche Geschäfte, Kaufhäuser, Shopping Center und Restaurants Neujahrsrabatte an.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Es gibt natürlich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in Bangkok. Du kannst auch tolle Museen wie das Bangkok National Museum oder das Royal Barge Museum (Museum der Königlichen Barken) besuchen, am Morgen wie die Thais durch den Lumphini Park joggen oder eine Khlong-Tour auf dem Chao Phraya machen.

Orte, die du in Bangkok meiden solltest

Wenn du dir in Bangkok nicht die Laune verderben willst, mache einen Riesen-Bogen um die drei Rotlichtviertel und Touri-Sexmeilen Patpong, Soi Cowboy und Nana Plaza.

Touren in die Umgebung von Bangkok

Von Bangkok aus kannst du viele spannende Touren unternehmen, zum Beispiel Tagesausflüge zum Geschichtspark Ayutthaya oder zum schwimmenden Markt (Floating Market) in Damnoen Saduak.

Floating Market Damnoen Saduak

Verkäuferinnen auf dem schwimmenden Markt in Damnoen Saduak

Wat Mahathat Ayutthaya

Wat Mahathat im Geschichtspark Ayutthaya

Für eine Tour zur Brücke am Kwai solltest du mindestens zwei Tage einplanen. Eine der originellsten Unterkünfte auf dem River Kwai sind die River Kwai Jungle Rafts*. Das Floßhotel mit einfachen Zimmern befindet sich mitten auf dem Fluss.

Anzeige --- Touren Bangkok & Umgebung

Diese Seiten über Thailand könnten dich auch interessieren!


Big Buddha, Koh SamuiKoh SamuiLesen Jansom Bay, Koh TaoKoh TaoLesen
Fähre Trat Koh ChangInselhopping Koh ChangLesen Fähre Koh SamuiInselhopping Koh SamuiLesen

Packliste und Checkliste für deinen Thailand-Urlaub

Hast du für deine Thailand-Reise alles besorgt und eingepackt? Falls du nicht sicher bist, schau dir meine Packliste und Urlaubscheckliste an.

nach oben

Wer schreibt hier?

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Mitte 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien & die Welt und schreibe Planet2Go. Schön, dass du auf meiner Seite bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen