Close Menu

Obst und Früchte in Thailand – Mango, Durian und Co.

Von Gudrun Brandenburg

Zuletzt aktualisiert am 9. Mai 2024

Thailändische Märkte sind überaus farbenfroh. Nicht zuletzt wegen des großen Angebots an tropischen Früchten. Hier türmen sich pinkfarbene Drachenfrüchte neben grünen Mangos und rötlich-braunen Litschis. Obst und Früchte gibt's in Thailand von (fast) jeder Sorte. Hier ein Überblick:

Papaya Kokosnuss
Papayas Kokosnüsse
Ananas Drachenfrucht
Ananasstaude Drachenfrüchte
Banane Rosenapfel
Bananen Rosenäpfel
Mango Jackfruit
Mangos Jackfrüchte
Kaki Longan
Kaki-Früchte Longan-Früchte
Rambutan Durian
Rambutan-Früchte Durian-Früchte
Pomelo (Tacca integrefolia) Limetten
Pomelos Limetten
Mangostan
Mangostan

Früchte in Thailand – Bunte Vielfalt auf Märkten

Obst Früchte Thailand

Zum Anbeißen lecker: Bunte Vielfalt an Früchten an einem Marktstand in Thailand

An den Marktständen in Thailand türmen sich vielerorts Früchte aller Art. Neben Mangos, Ananas und Papayas sind auch Drachen- und Kakifrüchte, Mangostan, Longan, Rosenäpfel, Jackfruit, Rambutan und Pomelos erhältlich. Mangostane sind in Europa kaum bekannt. Äußerlich sehen die Früchte mit ihrer purpurroten, oftmals fleckigen harten Schale nicht unbedingt zum Reinbeißen aus. Doch einmal mit den Daumen aufgedrückt oder mit dem Messer aufgeschnitten, ist das weiße und leicht säuerliche Fruchtfleisch reinster Genuss.

Auf den Märkten in Thailand wie an zahlreichen Straßenständen wird auch Obst to go verkauft. Die in mundgerechte Häppchen geschnippelten Früchte sind meist in kleinen Plastiktüten erhältlich. Eine Tüte mit geschnittener Mango, Papaya oder Ananas kostet in der Regel 30 bis 40 Baht (0,80 bis 1 Euro). Vor den meisten Sehenswürdigkeiten wie Tempeln, Wasserfällen oder Höhlen wird ebenfalls frisches Obst verkauft. Allerdings kostet ein Tütchen dort meist das Doppelte.

Hinweis: Wenn du anfällig für Magen- und Darmkrankheiten bist, solltest du besser die Finger von Früchten lassen, die du nicht eigenhändig geschält hast.

Durian – Stinkfrucht mit Käse-Geschmack

Durian, Thailand

Durian, aus gutem Grund auch Stinkfrucht genannt

Sie ist so groß wie ein Menschenkopf, hat eine grünlich-gelbliche Farbe und ist mit unzähligen Stacheln übersät. Die Durian zählt in südostasiatischen Ländern wie Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien zu den beliebtesten Früchten. Zumindest bei den Einheimischen. Touristen aus Europa oder den USA können schon mal das Gesicht verziehen, wenn sie auch nur in die Nähe einer Durian kommen. Denn eine weitere Eigenschaft dieser Frucht ist, dass sie – abhängig von der Sorte – richtig stinken kann.

Der Geruch könnte auch von einem kräftigen Käse stammen, gemischt mit einer fruchtigen Note. Daher wird die Durian auch "Käse"- oder "Stinkfrucht" genannt. In öffentlichen Verkehrsmitteln und Hotels wie etwa in Bangkok oder Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur (Malaysia) ist die Mitnahme von Durians meist verboten. Da der Geruch nur schwer aus einem geschlossenen Raum zu bekommen ist, verlangen Hotels mitunter, dass der Gast bei Auszug das Zimmer noch bis zu einer Woche länger bezahlt.

Für viele Thais ist die Durian eine Delikatesse und im Vergleich zu anderen Früchten teuer. Das gelbe Fruchtfleisch schmeckt süß und leicht nach Vanille. Man isst es entweder pur oder verwendet es für die Herstellung von Marmelade, Eis oder bei der Zubereitung von Thai Gerichten. Ursprünglich stammt die Durian aus Malaysia, doch wird sie heute in ganz Südostasien angebaut.

Da die Einheimischen die Vorbehalte der Touristen aus anderen Kontinenten gegenüber der Durian kennen, werden auf thailändischen Märkten Frucht-Häppchen oftmals gratis zum Verkosten angeboten. Mit einem Biss in das süßlich-gelbe Fruchtfleisch sind die Vorurteile dann meist auch schnell über Bord geworfen. Denn Durian schmeckt!

Diese Seiten könnten dich auch interessieren!


PflanzenPflanzenLesen KokosnüsseKokosnüsseLesen
Thai KücheThai KücheLesen Bangkok SehenswürdigkeitenBangkok HighlightsLesen

nach oben

Wer schreibt hier?

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Ende 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien & die Welt und schreibe Planet2Go. Schön, dass du auf meiner Seite bist!

Anzeige

Tickets und Fahrpläne für Züge, Busse & Fähren in Asien

Powered by 12Go system