Close Menu

Königsgräber von Gunung Kawi – Alle Infos und Tipps für die Besichtigung

Gunung Kawi Königsgräber, Bali

Die Königsgräber von Gunung Kawi zählen zu Balis bedeutendsten Sehenswürdigkeiten

Die Königsgräber von Gunung Kawi – Überblick und Geschichte

Die Königsgräber von Gunung Kawi, nicht zu verwechseln mit dem weiter nördlich gelegenen Tempel Pura Gunung Kawi, zählen zu Balis wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Das aus insgesamt 10 Königsgräbern bestehende Ensemble befindet sich nahe der Stadt Ubud im fruchtbaren, von Reisterrassen durchzogenen Tal des Pakerisan-Flusses. Vom oberhalb des Flusses liegenden Parkplatz führt eine Treppe mit rund 300 Stufen hinab zu den Königsgräbern, welche beidseits der Flussufer in Gruppen angeordnet sind.

Treppe Gunung Kawi

Treppe hinab zu den Königsgräbern

Die Hauptgruppe der Königsgräber von Gunung Kawi befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses und ist über eine Brücke zu erreichen. Die fünf Meru-förmigen Monolithen samt der mit Rundbögen versehenen Nischen soll der Legende nach der Riese Kebo Iwo mit seinen Nägeln aus dem Fels gekratzt haben.

Tatsächlich stammen die Gräber von Gunung Kawi aus dem 11. Jahrhundert und wurden unter König Anak Wungsu zu Ehren seiner Familie errichtet, und zwar für den Vater des Königs und früheren Herrscher Balis, König Udayana, dessen Frau Mahendradatta und dessen Söhne Airlanga, Marakata und König Anak Wungsu selbst. Da die Gräber keine sterblichen Überreste der Familienmitglieder bergen, handelt es sich im eigentlichen Sinne um Gedenksteine.

Gunung Kawi Königsgräber

Die Hauptgruppe mit den fünf Gräbern des Königs und seiner Familie

Gunung Kawi Königsgräber

Detailaufnahme

Nur wenige Meter neben den Monolithen lohnt auch eine Besichtigung der alten Mönchsklause mit ihren schmalen Gängen und engen, aus den Felsen gehauenen Steinkammern. Die Mönchsklause stammt aus dem 9. Jahrhundert und gilt als Zeugnis balinesischer Frühgeschichte. Besucher dürfen die Mönchsklause nur barfuß betreten.

Mönchsklause Gunung Kawi

Mönchsklause auf dem Gelände der Königsgräber von Gunung Kawi

Auf der anderen Flussseite gibt es vier weitere Felsengräber. Sie sollen den weniger bedeutenden Königinnen und Konkubinen König Udayanas gewidmet sein. Die kaum noch lesbaren Inschriften lassen jedoch keine genaueren Rückschlüsse zu.

Mönchsklause Gunung Kawi

Gräber für die weniger bedeutenden Königinnen und Konkubinen von König Udayana

Ein zehntes Felsengrab befindet sich etwa 15 Fußminuten entfernt an einem Wasserfall. Der Weg dorthin ist ausgeschildert und führt an Reisfeldern entlang.

Anzeige --- Touren Gunung Kawi und Tempel auf Bali

Tipps für die Besichtigung der Grabanlage

Wenn du alle 10 Königsgräber von Gunung Kawi besichtigen möchtest, solltest du ein- bis eineinhalb Stunden Zeit einplanen. Da das Tal des Pakerisan-Flusses außerdem landschaftlich sehr reizvoll ist, lohnt sich noch ein abschließender Spaziergang durch die Reisfelder und -terrassen.

Reiseterrassen Gunung Kawi

Reisterrassen im Tal des Pakerisan-Flusses

Der Rückweg von den Königsgräbern über die 300 Treppenstufen wieder hinauf zum Parkplatz kann vor allem in der Mittagshitze recht schweißtreibend sein. Beidseits der Treppe gibt es jedoch Bänke zum Ausruhen und auch mehrere Kioske, wo du Wasser und andere Erfrischungen kaufen kannst.

Die zahlreichen Souvenirshops am Weg bieten allesamt mehr oder weniger die gleichen Waren an: Sarongs und Tempelschals, Körbe und Schalen aus Kokos und Holz, Drachen, kleine Skulpturen und Kleidungsstücke.

Souvenirshops Gunung Kawi

Souvenirshops säumen den Weg zu den Königsgräbern

Gunung Kawi ist täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Das Tragen eines Sarongs sowie eines Tempelschals ist Pflicht. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 15.000 Indonesische Rupiah (0,95 Euro).

Gunung Kawi – Lage, Anfahrt und Karte

Die Königsgräber von Gunung Kawi befinden sich in Zentral-Bali und sind am besten von Ubud zu erreichen. Die kürzere, rund 15 Kilometer lange Strecke von Ubud führt zunächst in östliche Richtung nach Pejeng und anschließend weiter Richtung Tampaksiring im Norden. Die Fahrzeit von Ubud zu den Königsgräbern kann je nach Verkehrsaufkommen zwischen 30 und 60 Minuten betragen.

Die mit 19 Kilometer unbedeutend längere Strecke führt an der Elefantenhöhle Goa Gajah und den Dörfern Bedulu und Pejeng vorbei.

Die Königsgräber von Gunung Kawi (auf der Karte gelb markiert) befinden sich Zentral-Bali

Hotel-Tipps für Ubud

Die Königsgräber von Gunung Kawi liegen in einer bergigen Umgebung mit wenig Infrastruktur. Ein guter Ausgangspunkt für eine Tour zu den Gräbern ist die nahe gelegene und bei Touristen beliebte Stadt Ubud. In Ubud befinden sich zahlreiche Unterkünfte aller Art und Preisklassen.

Gute Mittelklasse-Hotels und -Villen in Ubud sind u. a. die Sri Ratih Cottages *, die Masia Villa Ubud*, das Karang Lila Bhuana Ubud* und das Purana Boutique Resort*.

Sehr schön, aber auch teurer sind u. a. das Dedary Kriyamaha Ubud by Pramana*, die Villa Kayu Lama* und die Santun Luxury Private Villas*.

Gut und preiswert übernachtest du u. a. im Uma Taman House*, im Suryadina Guest House* und im Balik Taman*.

Zahlreiche weitere Hotels, Villen und Gästehäuser in und nahe Ubud findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Sehenswürdigkeiten nahe Gunung Kawi

Ein Ausflug zu den Königsgräbern von Gunung Kawi lässt sich gut mit dem Besuch weiterer Sehenswürdigkeiten in Zentral-Bali kombinieren. Neben der schon erwähnten Elefantenhöhle Goa Gajah lohnen sich u. a. Besichtigungen der alten Gerichtshalle Kerta Gosa, des Quellheiligtums Pura Tirta Empul und des Tempels Pura Gunung Kawi.

Diese Seiten könnten dich auch interessieren!


Kuta BeachStrände BaliLesen Pura BesakihBali HighlightsLesen
Reisterrassen BaliBali RundreiseLesen Sonnenschein Kuta BeachBali ReisezeitLesen

Packliste und Checkliste für deinen Bali-Urlaub

Hast du für deine Bali-Reise alles besorgt und eingepackt? Falls du nicht sicher bist, schau dir meine Packliste und Urlaubscheckliste an.

nach oben

Planet2Go – Der Reiseblog
von Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und die Welt und schreibe den Reiseblog Planet2Go. Schön, dass du auf meiner Seite bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen