Gili-Inseln – Alle Infos und Reisetipps für Gili Trawangan, Gili Air und Gili Meno

Collage Gili-Inseln

Das sind die Gili-Inseln – Helle Sandstrände, türkisblaues Meer und relaxte Atmosphäre

Gili-Inseln – Überblick

Die Gili-Inseln sind Taucher- und Schnorchelparadiese und seit Jahrzehnten beliebte Urlaubsziele. Auf Gili Trawangan, Gili Air und Gili Meno findest du helle Sandstrände mit Palmen, türkisblauem Wasser, 1a Dive Sites und Schnorchelspots, coole Beach Bars und Nachtleben (nur auf Gili Trawangan und Gili Air) sowie alle Arten von Unterkünften, von preiswerten Homestays über Mittelklasse-Resorts bis hin zu Luxushotels.

Gili Trawangan, Gili Air und Gili Meno liegen vor der Nordwestküste von Lombok. Von den Hunderten Gili-Inseln rund um Lombok sind Gili Trawangan, Gili Air und Gili Meno die bekanntesten und touristisch am stärksten entwickelten. In der Sprache der Sasak, der größten Bevölkerungsgruppe auf Lombok, heißt Gili "Kleine Insel". Gili Air liegt Lombok am nächsten und ist mit dem Slow-Boot in rund 20 Minuten zu erreichen. Speedboote brauchen nur fünf Minuten.

Nach Gili Meno, der mittleren der drei Inseln, beträgt die Fahrzeit von Lombok 25 bis 30 Minuten (Speedboot 7 bis 10 Minuten), nach Gili Trawangan 30 Minuten (Speedboot 12 bis 15 Minuten).

Die meisten Urlauber kommen allerdings nicht von Lombok, sondern von Bali zu den Gilis. Die Entfernung zwischen Bali und Gili Trawangan beträgt rund 35 Kilometer, die Fahrzeit mit dem Speedboat je nach Wetterlage und See zwischen 1,5 und 2,5 Stunden.

Die Gili-Inseln liegen an der Lombokstraße, der Meerenge zwischen Bali und Lombok. Die Lombokstraße verbindet den Indischen Ozean mit der Balisee.

Gili-Inseln im Vergleich – Welche Insel ist die schönste?

Gili Trawangan ist von allen drei Gilis die touristisch am stärksten entwickelte Insel mit den meisten Hotels, Bars, Restaurants und touristischen Angeboten. In den letzten Jahren ist die Insel als Party-Hochburg in Verruf geraten (dazu später mehr).

Gili Trawangan ist die größte der drei Gilis und hat rund 1800 Einwohner. Wie auf den anderen beiden Gilis sind auch auf Gili Trawangan die meisten Einwohner muslimisch.

Gili Air (ursprünglich Gili Ayer, zu Deutsch "Kleine Wasserinsel") ist die zweitgrößte Gili und hat sich in den letzten Jahren touristisch rasant entwickelt. Die Ostküste ist bis auf wenige Abschnitte mit Resorts und Homestays, Warungs, Restaurants und Bars dicht bebaut.

Resort Gili Air

Eins der vielen Resorts an der Ostküste von Gili Air. In den Bambu Cottages* im Nordosten von Gili Air habe ich gewohnt

Gili Meno, die kleinste der drei Inseln, liegt zwischen Gili Trawangan und Gili Air. Gili Meno ist im Vergleich zu Gili Trawangan und Gili Air touristisch am wenigsten erschlossen. Im Westen und im Süden befinden sich nur vereinzelt Resorts und Restaurants. Auf Gili Meno machen hauptsächlich Naturfans und Ruhesuchende Urlaub.

Fazit: Gili Trawangan und Gili Air sind die touristischsten Inseln, Gili Meno die ruhigste, in der Tat also (noch) ein kleines Paradies. Welche der drei Inseln aber nun ist die schönste? Für meinen Geschmack ist es eindeutig Gili Trawangan.

Gili Trawangan besitzt von allen drei Inseln die schönsten Strände und Unterkünfte und ist auch die weitläufigste Insel. Dem geballten Touri-Rummel im Zentrum ("Sentral") kannst du somit auch schnell wieder entliehen.

Dennoch haben auch die anderen beiden Inseln ihre Vorzüge. Welche der drei Gili-Inseln am Ende für dich am besten geeignet ist, hängt ganz von deinen Bedürfnissen ab.

Gili Trawangan – Infos und Reisetipps

Gili Trawangan ist als Party-Insel bekannt – und als solche in Verruf geraten. Zu Unrecht, wie ich meine. Denn der Party-Trubel auf "Gili Tralala", wie die Insel auch genannt wird, beschränkt sich hauptsächlich auf die Ostküste rund um den Hafen. Viele andere Teile Gili Trawangans sind weitgehend ruhig und mancherorts sogar deutlich schöner.

Schon wenige hundert Meter südlich des Hafens beginnt eine andere Welt. Im Süden, Westen und Norden von Gili Trawangan findest du ruhige, traumhaft schöne Naturstrände, Kiefernwälder und nur stellenweise Hotels, Bars und Beach Clubs.

Beach Gili Trawangan

Naturstrand im Süden von Gili Trawangan

An der Westküste gibt es die für meinen Geschmack schönsten Strandabschnitte auf Gili Trawangan. Hier ist der Strand stellenweise breiter und das Meer türkisblau. Du kannst traumhafte Sonnenuntergänge genießen und bei schönem Wetter sogar den Gunung Agung auf Bali sehen.

Der perfekte Platz für einen Sundowner ist für mich die Beach Bar "The Exile".

Beach Bar Gili Trawangan

"The Exile": Sunset Point und perfekter Platz zum Chillen oder…

Gili Trawangan

…um im Wasser abzuhängen

Weitere coole Plätze zum Chillen und Sunset Points (wenn auch kommerzieller) sind der Malibu Beach Club und die Beach Bars vom Resort Ombak Sunset* oder Aston Sunset Beach Resort*.

Der Nordosten von Gili Trawangan hat ebenfalls helle, stellenweise auch etwas breitere Sandstrände und eignet sich mit seinen "Turtle Points" ideal zum Schnorcheln.

Der Großteil der Luxusresorts verteilt sich über den Süden, Nordwesten und Norden von Gili Trawangan. Beliebte und empfehlenswerte Resorts im Süden sind das Kokomo Resort*, die Vila Ombak*, das Pearl of Trawangan* und Pondok Santi Estate*; im Nordwesten die Villa Gili Bali Beach* und im Norden das Desa Dunia Beda Resort*.

Strandliegen Gili Trawangan

Die Hotel-Liegen des Pearl of Trawangan* im Südosten der Insel

Das Zentrum von Gili Trawangan, auch "Sentral" genannt, erstreckt sich über einen Kilometer Länge entlang der Ostküste und dem Hafen. Hier befinden sich die meisten Bars, Restaurants, Tauchbasen, Geschäfte, Hotels und Homestays.

Sentral Gili Trawangan

Hauptstraße in Sentral

Abends ist Sentral die Haupt-Partymeile von Gili Trawangan. Angesagte Bars sind u. a. die sama-sama Bar und die Tir Na Nog Bar Bar. Full Moon Partys werden an einem Strandabschnitt etwas weiter südlich gefeiert.

Der Strand in Sentral hat hellen Sand, teilweise auch schattige Plätze unter Bäumen und ist meist gut besucht. Wenn du auf Körperkontakt und Tuchfühlung stehst, bist du hier richtig. Ansonsten solltest du dir besser ein Plätzchen auf der Süd- oder Westseite von Gili Trawangan suchen.

Strand Gili Trawangan

Strandabschnitt in Sentral an der Ostküste von Gili Trawangan

Gute Mittelklassehotels in Sentral sind u. a. das Little MG*, das Gili Amor Boutique Resort* und das Abdi Hotel*.

Preisgünstig und gut wohnst du im Resota Twins*, im Gili Nyepi* oder im Dua Nina Homestay* am südlichen Rand des Zentrums.

Beliebte Hotels und Resorts der gehobenen Preisklasse sind die Cinta Cottages*, das Gili Joglo* am nördlichen Ende von Sentral und das Scallywags Resort* im Süden.

Viele weitere Unterkünfte aller Preisklassen von very simple bis 5 Sterne findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Gut zu wissen

Gili Trawangan ist drei Kilometer lang und zwei Kilometer breit. Mit dem Fahrrad umrundest du die Insel in etwa 1,5 Stunden.

Einer der beliebtesten Surfspots Gili Trawangans befindet sich im Süden der Insel nahe Trawangan Resort*.

Gili Air – Infos und Reisetipps

Beach Bar Gili Air

Gili Air – perfekt zum Relaxen

Gili Air hat sich in den letzten Jahren touristisch rasant entwickelt. Zumindest was die Ostseite der Insel und den Süden rund um den Hafen betrifft. Hier finden sich jede Menge Resorts und Bungalowanlagen*, Restaurants, Beach Bars, Cafés, Tauchbasen, Stände von Touranbietern und auch ein paar Geschäfte.

Wenn du an der Ostküste von Gili Air Urlaub machst, solltest du dir mindestens einmal einen Ruck geben und vor 6 Uhr früh aufstehen. Die Sonnenaufgänge mit Blick auf Lombok und den Mount Rinjani sind spektakulär.

Sonnenaufgang Gili Air

Sonnenaufgang mit Blick auf Lombok

Beliebte Beach Resorts an der Ostküste von Gili Air sind das Sunrise Resort* und die Salim Cottages*, im Nordosten die Bambu Cottages* sowie das Kaluku Gili Resort* und in Hafennähe im Südosten die Zipp Bar Bungalows* sowie der The Beach Club Gili Air*.

Daneben gibt es an der Ostküste von Gili Air zahlreiche weitere Unterkünfte*, sowohl am Strand als auch landeinwärts. Empfehlenswerte Resorts und Villen im Inselinneren sind das Scallywags Mango Retreat*, das Samata Village Gili Air* und das Taman Senang*.

Zu den für mich besten Homestays und Budget-Hotels zählen das 3 Angels Homestay*, das Scallywags Mango Motel*, das Firda Homestay* und das Hello Lumbung Homestay*.

Den meisten Trubel auf Gili Air gibt's im Süden rund um den Hafen. Hier herrscht vor allem tagsüber Hochbetrieb, wenn die Boote von Bali, Lombok und den anderen Gili-Inseln anlegen.

Touristen schieben sich mit Rucksäcken, Taschen und Koffern durch die schmalen Straßen, Einheimische schleppen Kisten und Körbe zu den Booten, Pferdekutschen (Cidomo) bahnen sich den Weg durch die Menschenmenge.

Nur ein paar hundert Meter westlich vom Hafen wird es deutlich ruhiger. An der West- und auch an der Nordküste von Gili Air findest du schöne, oft menschenleere Naturstrände, Kokosplantagen, Kiefernwälder und nur vereinzelt Resorts, Restaurants, Beach Bars und Geschäfte.

Strand Gili Air

Beinahe menschenleere Strände findest du im Westen und Norden von Gili Air

Was im Osten von Gili Air die Sonnenaufgänge sind, sind im Westen die atemberaubenden Sonnenuntergänge mit Blick auf die Nachbarinsel Gili Meno und bei klarer Sicht auf Balis heiligsten Vulkan, den Gunung Agung.

Die besten Sunset Points an der Westküste sind für meinen Geschmack die Beach-Bar der Gili Lumbung Bungalows* an einem sehr schönen Strandabschnitt, gleich daneben Lucky’s Bar (am Abend auch Party Location) und die Beach Bar vom Grand Sunset Gili Air Resort*.

Weitere beliebte Resorts und Bungalowanlagen an der größtenteils ruhigen Westküste sind das Mowies on the Beach*, die Island View Bar & Bungalows* und das Blue Marlin Air*.

Gut zu wissen

Auf Gili Air findest du Restaurants und Warungs aller Art. Du kannst indonesisch essen, Thai, indisch, mexikanisch, italienisch, spanisch, vegetarisch und vegan. Die besten Fisch- und Seafood-Barbecue-Restaurants gibt es im Südosten der Insel nahe Hafen.

Wie Gili Trawangan lässt sich auch Gili Air über einen parallel zur Küste verlaufenden Sandweg umrunden. Mit dem Fahrrad brauchst du für die Inselumrundung etwa 1 Stunde und 15 Minuten, zu Fuß knapp zwei Stunden.

Tauchbasen und -schulen gibt es massenweise  auf Gili  Air, z. B. die Gili Air Divers, Manta Dive im Südosten der Insel mit einem angeschlossenen Dive Resort* und 7Seas Dive Gili mit den 7Seas Cottages*.

Beliebte Dive Sites rund um Gili Air sind Air Wall vor der Südwestküste, Han’s Reef im Nordosten beim Gili Air Resort* und weiter nördlich der Frog Fish Point. Gute Schnorchelreviere und Turtle Points sind u. a. Han’s Reef sowie der mittlere Teil der Ostküste.

Gili Meno – Infos und Reisetipps

Gili Meno

Natur und Ruhe pur – Strandabschnitt an der Ostküste von Gili Meno

Strand Gili Meno

Was willst du mehr?

Gili Meno ist (noch) das Natur- und Ruheparadies schlechthin. Die Insel ist die kleinste der drei Gilis und liegt zwischen Gili Trawangan und Gili Air.

Auf Gili Meno gibt es weder Partys noch Trubel. Hierher kommen vor allem Individualreisende und Ruhesuchende.

Tauchen und Schnorcheln sind die Hauptaktivitäten der meisten Urlauber auf Gili Meno. Meeresschildkröten (Green Turtles und Hawksbill Turtles) siehst du fast überall vor den Küsten von Gili Meno. Die besten Schnorchelspots liegen im Nordwesten nahe Mahamaya Gili Meno Resort*.

Die schönsten Strände zum Schwimmen befinden sich an der Ostseite von Gili Meno. Südlich des Hafens, nur ein paar Meter vom Strand entfernt, gibt es einige beliebte Bungalowanlagen wie die Mallias Bungalows* und das Gazebo Meno Resort*.

Beach Bar Gili Meno

In fast allen Beach Resorts auf Gili Meno findest du den perfekten Platz zum Relaxen

Die Sonnenaufgänge an der Ostküste von Gili Meno mit Blick auf Lombok und den Mount Rinjani sind wie auf Gili Air atemberaubend.

Zwischen Hafen und der der etwa zehn Minuten südlich liegenden Schildkröten-Aufzuchtstation (Gili Meno Turtle Sanctuary) befinden sich ein größerer Supermarkt, einige kleine Shops und Tourbüros sowie ein ATM.

Fast die ganze Südküste von Gili Meno ist unbebaut. Hier gibt es naturbelassene Strände, ein sattgrünes Hinterland mit Kiefern, Laubbäumen und Kakteen und vor allem Ruhe pur.

Im Süden ist der Inselrundweg nur etwa einen Meter breit und kaum mehr als ein Trampelpfad. Für die Umrundung von Gili Meno brauchst du zu Fuß etwa 90 Minuten.

An der Nordküste gibt es ebenfalls schöne, helle, ruhige Sandstrände mit türkisblauem Wasser. Hier befinden sich einige der teuersten und luxuriösesten Resorts der Insel, darunter das Mahamaya Gili Meno* im Nordwesten, die Adeng-Adeng Bungalows* im Norden und das Seri Resort Gili Meno* im Nordosten.

Beliebt und preiswert im Nordosten von Gili Meno sind u. a. die Ana Bungalows*.

Viele weitere Resorts und Bungalows aller Preisklassen auch im Landesinneren von Gili Meno findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Gut zu wissen

Als einzige der drei Gili-Inseln besitzt Gili Meno einen See. Der Salzwassersee befindet sich im Inselinneren nahe der Westküste und lohnt durchaus einen Spaziergang.

Die touristische Infrastruktur ist im Vergleich zu Gili Trawangan und Gili Air auf Gili Meno (zum Glück) nicht so stark entwickelt. Mittlerweile gibt es aber auch auf Gili Meno mehrere ATM, Geschäfte und eine Reihe guter Restaurants und Bars. Auf den meisten Speisekarten findest du neben typisch indonesischen Gerichten auch Fisch- und Seafood-Gerichte, Steaks, Pizza, Pasta und Co..

Gili-Inseln – Things to do: Tauchen, schnorcheln und...

Meeresschildkröte

Beim Tauchen und Schnorcheln rund um die Gili-Inseln siehst du garantiert Meeresschildkröten

Zu den Hauptaktivitäten auf allen drei Gili Inseln zählen Tauchen und Schnorcheln, Fahrradfahren, Stand Up Paddling, Kayaking, in der Sonne liegen, Baden und Relaxen. Darüber hinaus kannst du surfen, zum Fischen raus aufs Meer fahren, Inselhopping machen, Ausflüge mit dem Glasbodenboot unternehmen, an Yogakursen teilnehmen und dich massieren lassen.

Die meisten Touris kommen allerdings zum Tauchen und Schnorcheln auf die Gilis. Die umliegenden Riffe locken Jahr für Jahr Tausende Taucher und Schnorchler aus aller Welt hier her. Das Tauchgeschäft boomt, und entsprechend viele Tauchbasen und -schulen (PADI, SSI) gibt es auf den Gilis.

Die Sichtweiten unter Wasser sind meist gut und betragen durchschnittlich 15 bis 30 Meter. Zu sehen gibt es neben einer Vielzahl an Korallen (stellenweise leider kaputt) vor allem Grüne Meeresschildkröten und Karettschildkröten (Green und Hawksbill Sea Turtles), Muränen, Barrakudas, Riffhaie, unzählige Arten bunter, tropischer Fische und mit etwas Glück auch Leopardenhaie und Mantas.

Schnochler und Schnorchlerinnen haben auf den Gilis keine weiten Wege. Vielerorts liegen die Riffe nur ein paar Flossenschläge vom Strand entfernt.

Die Turtle Points sind auf allen drei Gilis ausgeschildert. Turtle Points auf Gili Air sind u. a. "Han's Reef" im Nordosten der Insel, die Nordküste von Gili Trawangan und die Südostküste von Gili Meno (nahe Turtle Sanctuary).

Da alle drei Gili-Inseln nah beienander liegen, eignen sie sich perfekt zum Inselhopping. Der Gili Island Hopper (Slow Boat) verkehrt mehrmals täglich zwischen Gili Trawangan, Gili Air und Gili Meno. Von Gili Air nach Gili Trawangan beispielsweise kostet die Fahrt mit dem Gili Island Hopper 40.000 Rupiah (2,70 Euro) pro Person und Strecke. Die Fahrzeit beträgt gut 15 Minuten. Schneller, dafür aber auch etwa doppelt so teuer, ist die Fahrt mit einem Schnellboot.

Vorurteile und Falschinformationen über die Gili-Inseln

Leider ist das Internet vollgestopft mit Falschinformationen und Vorurteilen über die Gilis. Höchste Zeit also, damit aufzuräumen:

1. Gili Trawangan ist nicht nur Partyinsel, wie vielfach behauptet wird. Ohrenbetäubende Mucke, Alkohol- und Drogenexzesse, Halli Galli die ganze Nacht – das trifft, wenn überhaupt in dem Maße, allenfalls für die Ostküste von Gili Trawangan zu. Der große Rest der Insel, vor allem der Westen und Süden mit schönen, einsamen Naturstränden, Kiefernwäldern und nur vereinzelten Resorts und Bungalowanlagen, ist weitgehend ruhig.

Strand Gili Trawangan

Im Süden und Westen von Gili Trawangan gibt es viele ruhige, oft menschenleere Strandabschnitte

2. Für regelrecht schwachsinnig halte ich die Info, man / frau könne mit dem Stand Up Paddle Board oder Kajak von einer Insel zu anderen paddeln. Wenn du nicht gerade Olympionike oder komplett lebensmüde bist, solltest du solchen Gedanken gar nicht erst in Erwägung ziehen. Denn a) sind die Entfernungen (15 bis 20 Minuten mit dem Motorboot) viel zu groß, b) riskierst du, von einem der zig Schnellboote umgenietet zu werden und c) sind das Meer und die Wellen rund um die Gili-Inseln unberechenbar.

3. Auf einigen Webseiten und Blogs ist zu lesen, Ramadan (vierwöchige muslimische Fastenzeit) wären auf den Gilis tagsüber viele Bars, Warungs und Restaurants geschlossen. Bullshit! Alles hat geöffnet. Du bekommst auf jeder der drei Gilis zu allen Tageszeiten Essen, Getränke, Bier, Cocktails und selbst Magic Mushrooms, die auf allen Inseln öffentlich verkauft werden und teilweise auch auf den Speise- und Getränkekarten stehen. Mein Ding nicht, aber das muss jede/r für sich entscheiden.

Lediglich die Musik in den Bars ist zu Ramadan leiser. Auf nächtliche Partys wird weitgehend verzichtet.

4. Ganz so traumhaft, wie die Strände der Gili-Inseln oftmals im Netz beschrieben werden, sind sie in Wirklichkeit nicht. Weiße Puderzuckerstrände gibt es auf den Gilis nicht. Sämtliche Strände haben gelblichen, grobkörnigen Sand und sind stellenweise mit Korallenschrott überzogen. Vielerorts liegt Seegras am Strand.

Dass es angeblich kaum Schattenplätze an den Stränden der Gili-Inseln geben soll, trifft nur teilweise zu. Viele Strandabschnitte sowohl auf Gili Trawangan als auch auf Gili Air und Gili Meno sind mit Palmen, Kiefern und Laubbäumen bewachsen. Dort findet sich immer ein schattiges Plätzchen.

Reiseinfos und Tipps für die Gili-Inseln

Wetter und beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für die Gili-Inseln ist die trockene Jahreszeit zwischen Mai und Oktober. Allerdings kann es auch während der Trockenzeit immer wieder zu Niederschlägen kommen.

Hochsaison auf den Gilis ist von Juli bis September sowie Weihnachten und Neujahr.

Die Regenzeit beginnt Ende Oktober und dauert bis April.

Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen ganzjährig zwischen 25,5 und 28 Grad Celsius, die Maximal-Temperaturen bei 30 bis 33 Grad. Die heißesten Monate sind April, Mai, Oktober und November, die kühlsten Monate Juni, Juli, August und September. Die Wassertemperatur beträgt das ganze Jahr über durchschnittlich zwischen 27 und 29 Grad Celsius.

Vor allem in der Hochsaison können die Unterkünfte* auf den Gili-Inseln schnell ausgebucht sein. Daher solltest du rechtzeitig im Voraus buchen. Ohne Reservierung kann es passieren, dass du gar nichts findest und notgedrungen am Strand schlafen musst.

Anreise – So kommst du von Lombok und Bali auf die Gili-Inseln

Die meisten Urlauber setzen von Bali und Lombok zu den Gili-Inseln über. Sowohl Bali als auch Lombok haben internationale Flughäfen und sind von Mitteleuropa in etwa 15 Flugstunden zu erreichen.

Von Lombok zu den Gili-Inseln

Boot Gili-Inseln

Einstieg ins Local Boat nach Gili Trawangan am Hafen von Bangsal

Der Flughafen Bandara Internasional Lombok liegt rund 1,5 Autostunden vom Hafen Bangsal sowie von den Speedboat-Häfen Teluk Nara und Teluk Kodek entfernt.

Wenn das letzte Boot zu den Gilis bereits weg sein sollte, bleibt dir nichts anderes übrig, als auf Lombok zu übernachten. Entweder in einer der einfachen Bungalowanlagen und Homestays direkt am Hafen von Bangsal, zum Beispiel in den Arnel Bungalows*, oder 20 bis 30 Autominuten südlich des Hafens in Mangsit oder Senggigi.

Senggigi ist Lomboks Haupt-Touristenort und bietet eine große Auswahl an Hotels und Bungalows* aller Preisklassen.

Vom Flughafen nach Senggigi oder in den ruhigeren Nachbarort Mangsit beträgt die Fahrzeit eine gute Stunde.

Überfahrten zu den Gili-Inseln kannst du in Senggigi bei allen Touranbietern sowie über die meisten Tauchschulen und Hotels buchen. Der Shuttle nach Bangsal, Teluk Nara und Teluk Kodek ist in der Regel im Preis inklusive.

Alternativ fährst du mit dem Taxi nach Bangsal und kaufst dir am Hafen selbst das Ticket für die Überfahrt mit einem der Local Boats. Die offiziellen Ticket-Schalter befinden sich vorne am Strand beim Anleger. Kaufe das Ticket nur dort und lehne die Angebote vermeintlicher Ticketverkäufer ab.

Derzeit kostet die Überfahrt mit dem Local Boat von Bangsal nach Gili Trawangan preiswerte 19.000 Rupiah (1,27 Euro) pro Person und Strecke, nach Gili Meno 18.000 (1,20 Euro) und nach Gili Air 17.000 Rupiah (1,13 Euro).

Die Local Boats fahren ab Bangsal mehrmals täglich zu den Gilis. Geregelte Abfahrtszeiten gibt es nicht. Die Boote legen ab, wenn sich ausreichend Passagiere gefunden haben.

Auf den Holzbooten haben etwa 50 Personen Platz. Gesessen wird am Rand. In der Mitte werden die Koffer und Rucksäcke der Touristen verstaut sowie sämtliche Waren, die die Einheimischen rüber zu den Gili-Inseln transportieren. Dazu zählen alle Arten von Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Eier und Reis sowie Getränke, Drogerieartikel u. v. a. m.

Der Einstieg in die Boote erfolgt vom Strand aus. Nasse Füße sind also garantiert. Bei starkem Wellengang stehst du u. U. bis zu den Oberschenkeln im Wasser.

In Bangsal gibt es zahleiche Träger, die dir (manchmal auch ungefragt) das Gepäck aus der Hand nehmen und gegen ein Trinkgeld von ca. 10.000 Rupiah (0,70 Euro) aufs Boot tragen.

Bei ruhiger See brauchen die Local Boats von Bangsal bis Gili Air rund 20 Minuten, bis Gili Meno circa 25 Minuten und bis Gili Trawangan 30 Minuten.

Bequemer und schneller ist die Fahrt mit dem Speedboat, entweder von Bangsal oder den benachbarten Schnellboot-Häfen Teluk Nara und Teluk Kodek. Teluk Nara und Teluk Kodek liegen etwa zehn Autominuten südlich von Bangsal.

Auch besteht die Möglichkeit, von Senggigi auf die Gilis überzusetzen. Diverse Hotels und Tauchschulen in Senggigi organisieren den Transport mit eigenen Booten. Einfach nachfragen!

Von Bali zu den Gili-Inseln

Pier Gili Air

Speedboat von Bali am Pier von Gili Air

Die meisten Speedboote und sämtliche Fähren zu den Gili-Inseln fahren auf Bali vom Hafen in Padang Bai ab. Padang Bai liegt rund eineinhalb Stunden Autofahrt vom Ngurah Rai Airport in Denpasar entfernt. Falls du erst spät in Padang Bai ankommen solltest und keine Boote mehr zu den Gilis fahren, findest du in Padang Bai ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten*.

Von Bali fahren stündlich mehrfach Speedboote unterschiedlicher Reedereien zu den Gilis. Je nach Wetterlage dauert die Überfahrt zwischen 1,5 und 2,5 Stunden und kostet One Way je nach Anbieter zwischen 400.000 und 800.000 Rupiah (27 bis 53 Euro).

Mit 43.000 Rupiah (2,70 Euro) deutlich preisgünstiger, aber auch deutlich langsamer sind die großen öffentlichen Fähren. Allerdings fahren die Public Ferrys nur bis Lombok (Lembar Harbour). Die Fahrzeit dorthin beträgt 4 bis 5 Stunden.

In Lembar musst du dir anschließend einen Transport (Taxi oder Private Car) zum Hafen von Bangsal organisieren. Dort setzt du mit einem der Local Boats zu den Gilis über (siehe oben).

Bangsal liegt rund 1,5 Autostunden nördlich von Lembar Harbour. Die Fahrt von Lembar nach Bangsal sollte nicht mehr als 150.000 Rupiah kosten (10 Euro, Preis mit dem Fahrer vorher aushandeln).

Tickets für die Speedboote und Fähren zu den Gili-Inseln beziehungsweise nach Lombok kaufst du in Padang Bai direkt am Hafen oder in einem der unzähligen Tourbüros im Ort. Alternativ kannst du die Überfahrt auch über die meisten Hotel und Tauchbasen in Padang Bai buchen.

Achte darauf, dass du mit einem sicheren Speedboot-Unternehmen fährst. Einige Anbieter missachten die Sicherheitsrichtlinien und überladen gnadenlos ihre Boote. Das kann vor allem bei schlechtem Wetter und stürmischer See verheerende Folgen haben. In der Vergangenheit ist es bereits zu Todesfällen gekommen.

Checke vor der Überfahrt das Wetter. Bei Sturm und aufgewühlter See lasse das Ticket lieber sausen und warte, bis sich die Wetterlage gebessert hat. In der Lombokstraße können die Wellen bis zu fünf Meter hoch werden.

Die  Speedboote von BlueWater Express fahren von Bali (Padang Bai und Serangan) sowohl nach Gili Trawangan als auch nach Gili Air und Lombok (Teluk Kodek).  Die einfache Fahrt kostet 790.000 Rupiah (53 Euro), hin und zurück 1.380.000 Rupiah (92 Euro). Weitere Infos und alle Abfahrtszeiten findest du auf der Webseite von BlueWater Express.

Weitere Anbieter sind u. a. Gili Getaway (von Bali / Serangan nach Gili Trawangan, Gili Air und Lombok), Eka Jaya Fast Boat (von Bali / Padang Bai nach Gili Trawangan, Gili Air, Gili Meno und Lombok) und Perama Tour and Travel (von Bali / Padang Bai zu den Gilis – Transport nach Padang Bai mit Shuttlebussen u. a. von Kuta, Ubud, Sanur und Lovina).

Transport und Fortbewegung auf den Gili-Inseln

Fahrradtour Gili Air

Gili Air – Inselumrundung mit dem Fahrrad

Alle drei Gilis sind autofrei. Die beste Art, sich auf den Inseln fortzubewegen, ist zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Leihräder kosten durchschnittlich 50.000 Rupiah (3,35 Euro) am Tag. Weitere Transportmittel auf den Inseln sind Cidomo (ausgesprochen: Tschidomo), traditionelle Pferdekuschen, und zunehmend mehr Elektro-Scooter.

Tierfreunden sind die Cidomo ein Dorn im Auge, da die Ponys teilweise stundenlang in der prallen Sonne herum stünden und nicht ausreichend zu trinken bekämen.

Wenn du mit viel Gepäck auf die Inseln reist und deine Unterkunft nicht gerade in unmittelbarer Hafennähe liegt, wird dir allerdings kaum was anderes übrig bleiben, als dich von einem Cidomo zum Hotel fahren zu lassen.

Die Preise für die Cidomo sind auf allen drei Gili-Inseln fix. Kurze Strecken kosten durchschnittlich 40.000 bis 60.000 Rupiah (2,70 bis 4 Euro), längere Strecken 100.000 bis 150.000 Rupiah (6,70 bis 10 Euro).

Alle drei Gilis lassen sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad komplett umrunden. Mit dem Fahrrad dauern die Inselumrundungen zwischen einer Stunde (Gili Meno) und eineinhalb Stunden (Gili Trawangan und Gili Air). Zu Fuß brauchst du jeweils eine gute halbe Stunde länger.

Die Rundwege sind unterschiedlicher Beschaffenheit und variieren in der Breite. Manche Abschnitte haben festen Sand und sind mit dem Rad gut befahrbar, andere wiederum haben so weichen Sand, dass du absteigen und das Fahrrad schieben musst. Stellenweise wie am Hafen von Gili Trawangan sind die Wege bis zu fünf Meter breit, andernorts wie im Süden von Gili Meno kaum mehr als einen Meter.

Essen und Trinken auf den Gilis

Collage Essen

Auf den Gilis bekommst du alles: sauleckere Smoothies, Shakes, Bier, Spirituosen und gutes Essen

Auf allen drei Gili-Inseln gibt es Restaurants aller Art und Preisklassen. In einfachen Warungs kostet ein indonesisches Gericht wie Mie Goreng oder Nasi Goreng 30.000 bis 40.000 Rupiah (2 bis 2,70 Euro), in teuren Hotelrestaurants bezahlst du das Doppelte und mehr.

Das Angebot an Speisen ist vielfältig und international. Auf den Gilis kannst du Thai essen, mexikanisch, indisch, italienisch und spanisch. Pizza, Pasta und Co. sowie Steaks, Fisch und Seafood stehen auf den Speisekarten der meisten Restaurants und Warungs. Ebenso vegetarische und teilweise auch vegane Gerichte.

Die meisten Lebensmittel und Getränke inklusive Trinkwasser werden von Lombok mit Booten auf die Gili-Inseln geschafft. Stündlich treffen neue Bootsladungen mit Obst, Gemüse, Eiern, Reis, Nudeln, Cola, Bier und Drogerieartikeln auf den Gilis ein.

Auf jeder der drei Gili-Inseln gibt es kleinere Supermärkte, in denen du das Nötigste wie Snacks, Getränke, Zahnpasta, Shampoo, Sonnencreme und Mückenschutzmittel kaufen kannst.

An alkoholischen wie nicht-alkoholischen Getränken ist auf den Gilis fast alles zu haben. Es gibt Soft-Drinks wie Cola und Limonaden, Säfte, Tee, diverse Sorten Bier (Bintang, Heineken u. a.), Wein und Spirituosen.

Cocktails wie Mojito, Caipirinha, Piña Colada oder Mai Tai kosten durchschnittlich zwischen 60.000 und 80.000 Rupiah (4 bis 5,35 Euro), zur Happy Hour meist nur die Hälfte (Buy 2 get 1 free).

Problem Wasser

Die meisten einfachen Resorts und Homestays auf den Gilis haben Salzwasser-Duschen. Teurere Hotels verfügen über aufbereitetes Wasser mit einem nur geringen Salzanteil. Reine Süßwasser-Duschen sind auf den Gili Islands nach wie vor selten.

Beachte, dass das Leitungswasser auf keiner der Gili-Inseln trinkbar ist. Trinke daher ausschließlich Flaschenwasser und benutze es auch zum Zähneputzen.

Strom und Elektrizität auf den Gili-Inseln

Stromausfälle sind auf den Gilis an der Tagesordnung. Manchmal dauert es nur ein paar Sekunden, bis das Licht wieder an geht, manchmal auch Stunden.

Nicht alle Hotels und Restaurants verfügen über Notstrom-Generatoren. Daher solltest du auf die Gili-Inseln in jedem Fall eine Taschenlampe, besser noch eine Stirnlampe*, und optimalerweise eine Powerbank* mitnehmen. Mit einer Powerbank kannst du bei Stromausfall zumindest dein Handy, deine Actioncam und deinen eBook Reader aufladen.

Auf den Gili-Inseln und in ganz Indonesien sind wie in Deutschland die beiden Steckertypen C und F gängig, seltener auch G. Du brauchst daher in der Regel keinen Reiseadapter. Da es in den Hotelzimmern allerdings oftmals nicht genügend Steckdosen gibt, empfehle ich dir, bei Bedarf einen Powercube mit mindestens 2 USB-Ports* mitzunehmen.

Die Netzspannung in Indonesien beträgt 127 V und 230 V, die Stromfrequenz 50 Hertz.

ATM und Kreditkarten

ATM gibt es mittlerweile auf allen drei Gilis. Allerdings würde ich mich nicht darauf verlassen, dass die Automaten auch Geld ausspucken. Wie vielerorts in Indonesien sind die ATM auch auf den Gilis nämlich oftmals leer. Bei Stromausfall geht gar nichts.

Ich rate dir daher, mit ausreichend Indonesischen Rupiah auf die Gili-Inseln zu fahren. Es gibt zwar auch Wechselstuben (Money Changer) auf den Gilis, der Kurs ist allerdings 2,5 bis 3 Prozent schlechter als auf Bali oder Lombok.

Bedenke auch, dass die Maximalbeträge, die die ATM in Indonesien ausspucken, vergleichsweise gering sind. Pro Abhebung bekommst du meist nur einen Betrag zwischen 500.000 und 1,25 Millionen Rupiah (33 bis 84 Euro) aus den Automaten. In Ausnahmefällen bis zu 2.500.000 Rupiah (167 Euro).

Wenn du Glück hast und genügend Geld im Automaten ist, kannst mehrfach hintereinander Geld abheben. Das kostet dich dann allerdings jedes Mal 50.000 bis 100.000 Rupiah Gebühren (3,35 bis 6,70 Euro).

Mein Tipp: Besorge dir die Santander 1PlusCard*. Mit der Karte kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben und bekommst auf Antrag die Gebühren der ATM-Betreiber zurück erstattet. Auf meiner letzten Indonesienreise habe ich so über 100 Euro ATM-Gebühren gespart. Für mich ist die Karte auf Reisen inzwischen unverzichtbar. Ich liebe sie!

Nicht alle Hotels auf den Gili-Inseln akzeptieren Kreditkarten. Teilweise musst du bar bezahlen. Erkundige dich am besten vor der Reise, welche Zahlungsweise deine Unterkunft akzeptiert.

WLAN (Wi-Fi) und Prepaid Sim-Karten

Die meisten Hotels auf den Gili-Inseln bieten mittlerweile kostenloses WLAN (Wi-Fi) an. Die Verbindung ist allerdings oft langsam und bei Stromausfall komplett weg. Daher lohnt sich der Kauf einer Prepaid Sim-Karte.

Gute Erfahrungen auf den Gilis wie auch auf Bali und Lombok habe ich mit den Karten von Telkomsel gemacht. Telkomsel ist einer der führenden Telekommunikationsanbieter in Indonesien und bietet eine weitreichende Netzabdeckung.

Bei meiner diesjährigen Indonesienreise habe ich für eine 14 Tage gültige Prepaid Sim-Karte mit 2GB Datenvolumen gerade einmal 20.000 Rupiah (1,35 Euro) bezahlt.

Medizinische Versorgung auf den Gilis

Eine umfassende medizinische Versorgung ist auf den Gili-Inseln nicht gewährleistet. Zwar gibt es auf allen drei Gilis lokale Kliniken, allerdings sind diese nur mit dem Nötigsten ausgestattet.

Bei schwereren Krankheiten und Verletzungen solltest du daher zusehen, möglichst schnell nach Lombok oder Bali zu kommen, besser natürlich nach Singapur, Bangkok oder Kuala Lumpur.

Schließe vor deiner Reise in jedem Fall eine Auslands-Krankenversicherung* ab, die bei Notfällen den Rücktransport in dein Heimatland gewährleistet.

Sonnen- und Mückenschutz

Schütze dich vor Sonnenbrand und benutze auch bei bewölktem Himmel Sonnencreme. Die UV-Strahlung ist auf den Gili-Inseln sehr hoch. Ich empfehle dir ein Sonnenschutzmittel mit mindestens Lichtschutzfaktor 30.

Mücken können ein Problem auf den Gilis sein. Am besten helfen Mückenschutzmittel mit einem hohen DEET-Anteil wie zum Beispiel Nobite* und Anti Brumm*.

Eine gute Alternative, wenn nicht sogar besser, ist das Mückenschutzmittel OFF, das auf den Gili-Inseln und in vielen anderen tropischen Gebieten der Welt erhältlich ist. OFF gibt es als Lotion und als Spray und ist für mich das beste Mückenschutzmittel überhaupt.

Hinweis: Wie fast jeder chemische Wirkstoff kann auch DEET Nebenwirkungen haben und beispielsweise Allergien hervorrufen. Frage sicherheitshalber deinen Arzt bzw. deine Ärztin, ob du Mückenschutzmittel mit DEET anwenden darfst.

Don'ts – Das solltest du auf den Gili-Inseln bleiben lassen

1. Trinke auf den Gilis wie auch auf Bali und Lombok niemals gepantschten Alkohol. In der Vergangenheit ist es bereits mehrfach zu Todesfällen durch Methanolvergiftungen gekommen. Besonders gefährlich ist billiger, selbst hergestellter Arak, der mitunter auch Bestandteil von Cocktails ist.

2. FKK und oben ohne sind auf den Gili-Inseln tabu. Im Bikini, Badeanzug oder nur mit der Badehose bekleidet in einem Restaurant oder Café zu sitzen, ist ein No-Go. Ziehe dir wenigstens ein Shirt, ein Hemd, eine Bluse und ein paar Shorts über, wenn du öffentliche Bereiche betrittst. Die Gilis sind muslimisch. Das solltest du als Tourist oder Touristin respektieren.

Schau dir auch mein Video über die Gili-Inseln bei YouTube an!

Gili-Inseln Best Places - Gili Trawangan, Gili Air, Gili Meno

Diese Seiten könnten dich ebenfalls interessieren!


Serenting Beach, LombokLombokLesen Kuta Beach, BaliSchönste Strände BaliLesen
Pura Ulun Danu Bratan, BaliBali RundreiseLesen Pura Besakih, BaliBali HighlightsLesen

Anzeige --- Gili-Inseln Touren

Mein Video von den Gili-Inseln bei YouTube


Packliste und Checkliste für deinen Urlaub auf den Gili-Inseln

Hast du für deine Reise auf die Gili-Inseln alles besorgt und eingepackt? Falls du nicht sicher bist, schau dir meine Packliste und Urlaubscheckliste an.

[ nach oben ]

Planet2Go – Der Reiseblog
von Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und die Welt und schreibe den Reiseblog Planet2Go. Schön, dass du auf meiner Seite bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter "Details ansehen"
Zustimmen ✔ Details ansehen