Isla Holbox in Mexiko – Alle Infos und Reisetipps für deinen Urlaub

Collage Holbox

Das ist Holbox: weißer Sandstrand, türkisblaues Meer und schöne Sonnenuntergänge

Isla Holbox – Überblick

Die Insel Holbox ist ein Natur- und Urlaubsparadies mit weißen Sandstränden, türkisblauem Wasser und Mangrovenwäldern. Holbox eignet sich perfekt für einen relaxten Strandurlaub.

Das touristische Zentrum auf Holbox bilden der kilometerlange, weiße Sandstrand im Norden, die Playa Holbox, und das einzige Inseldorf, das ebenfalls Holbox heißt. Die etwa 40 Hotels und Resorts verteilen sich über den Strand und das angrenzende Dorf. Keine Bettenburgen, sondern vorwiegend kleine, überschaubare Anlagen.

Isla Holbox (ausgesprochen Holbosch) ist 42 Kilometer lang und misst an der breitesten Stelle zwei Kilometer. Die Insel liegt rund zehn Kilometer vor der Nordküste der Halbinsel Yucatán an der Yucatánstraße, die den Golf von Mexiko mit dem Karibischen Meer verbindet.

Holbox gehört zum mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo und zur Gemeinde Lázaro Cárdenas. Die Insel ist Teil des Biosphärenreservates Yum Balam. Die Lagune Yalahao trennt Holbox vom Festland. Hier leben Flamingos, Pelikane und Kormorane.

Der Name Holbox stammt aus der Maya-Sprache und bedeutet "Schwarzes Loch". Für die Herkunft des Namens gibt es unterschiedliche Erklärungen. Zum einen soll die Bezeichnung von dem durch die Mangroven teilweise dunkel gefärbten Wasser in der Lagune Yalahao herrühren, zum anderen von einem "Schwarzen Loch" im Ozean, in dem die Fischer ihre größten Fische fingen. Holbox hat rund 1500 Bewohner, die hauptsächlich vom Fischfang und Tourismus leben.

Holbox – Die perfekte Urlaubsinsel

PlayaHolbox

Baden, chillen, genießen: Holbox ist perfekt für einen entspannten Urlaub

Viel gibt es auf Holbox nicht zu tun. Sich auf einer Liege sonnen, in der Hängematte schaukeln und ab und zu ins Wasser zu springen – das sind die Hauptbeschäftigungen der meisten Touristen auf Holbox.

Abwechslung bieten Fahrradtouren, Ausflüge mit einem gemieteten Golf Car oder Bootstouren. Du kannst auf Holbox Pelikane, Fregattvögel und Flamingos beobachten (letztere im Juni / Juli), zum Fischen raus aufs Meer fahren, auf einem Pferd am Strand entlang reiten, Walhaie beobachten (Mitte Mai bis Mitte September), Kitesurfen oder mit dem Kajak durchs türkisblaue Wasser paddeln.

Tägliches Highlight auf Holbox sind die Sonnenuntergänge. Spätestens gegen 17.30 Uhr versammelt sich alles am Strand, um den Sonnenuntergang bei einem Sundowner zu genießen. Zum Beispiel mit einem eiskalten Sol-Bier oder einer Frozen Margarita, gemütlich in einer Hängematte schaukelnd, auf einer Liege liegend oder bäuchlings im seichten, flachen Wasser.

Sonnenuntergang Playa Holbox

Sonnenuntergang an der Playa Holbox

Anschließend geht's zum Abendessen, entweder in ein Strandrestaurant oder in eins der Dorf-Restaurants. Rund um den Dorfplatz (Plaza) gibt es Restaurants für jeden Geschmack. Hier kannst du leckeren, fangfrischen Fisch essen, Langusten, Garnelen, Muscheln und andere Meeresfrüchte, Mexican Food, Steaks, Pizza, Pasta & Co. oder vegetarisch.

Preiswertes Fingerfood wie Tacos, Hamburger und Marquesitas mit Käse und Nutella gibts an den Ständen rund um die Plaza.

In vielen Dorf-Restaurants und Kneipen steht abends Live-Musik auf dem Programm – Mariachi oder Jam-Sessions mit mexikanischer, lateinamerikanischer oder spanischer Musik.

Party machst du in einem der Klubs oder in einer der Cocktailbars, zum Beispiel in der Arena Lounge Bar, im El Pescador oder Pura Vida by Night.

Jetzt weißt du, was dich in deinem Urlaub auf Holbox erwartet und wie ein typischer Touri-Tag auf der Isla aussieht.

Im Folgenden erfährst du alles, was du über Holbox und für deinen Urlaub dort wissen musst, wo sich die Haupt-Touristenspots der Insel befinden, wo du auf Holbox am besten übernachten und essen und welche Ausflüge du unternehmen kannst. Dazu gibt es jede Menge praktische Reisetipps für Holbox, zur Anreise und zu den Fährverbindungen, zu Transportmitteln und Preisen auf Holbox.

Playa Holbox und Dorf Holbox

Die Playa Holbox und das Dorf Holbox liegen im Nordwesten der Insel und bilden gemeinsam das touristische Zentrum. An der Playa Holbox, dem bebauten Abschnitt der insgesamt 34 Kilometer langen, nördlichen Strandlinie, sowie im Inseldorf Holbox befinden sich rund 40 Hotels*.

Playa Holbox

Playa Holbox

Playa Holbox

Playa Holbox – Strandabschnitt am Beachfront Hotel La Palapa

gb Holbox

Strandpaziergang an der Playa Holbox

Die Playa Holbox hat weißen, puderweichen Sand, der stellenweise mit Muscheln und Muschelkalk durchsetzt ist. Einige Hotels sieben den Sand vor ihrer Haustür und beseitigen die Muscheln.

Ein größeres Problem am Strand sind jedoch die täglich aufs Neue angespülten Algen. Schon am frühen Morgen beginnen die Hotelangestellten damit, die Algen wegzuharken und mit Schubkarren abzutransportieren.

Trotz der Algen ist das Meer meist kristallklar. Baden und Plantschen machen hier richtig Spaß. Zum Schwimmen musst du allerdings rund 50 Meter ins Meer hinaus laufen, da das Wasser vornean am Strand sehr flach ist.

Highlight an der Playa Holbox sind die vielen Pelikane. Sie sind überall. Sie schwimmen neben dir im Meer, hocken zu Hauf auf den Fischerbooten oder fliegen über dir in der Luft, um sich dann und wann hinab ins Meer auf ihre Beute zu stürzen. Neben Pelikanen und Möwen kannst du an der Playa Holbox auch Fregattvögel und Silberreiher beobachten.

Pelikane Playa Holbox

Pelikane auf einem Fischerboot an der Playa Holbox

Die Playa Holbox erstreckt sich über eine Länge von rund vier Kilometern und endet an der Flussmündung bei Cabo Catoche. An der der Flussmündung beginnt das Naturreservat Yum Balam mit einem 30 Kilometer langen, unbebauten Naturstrand, der Heim- und Brutstätte zahlreicher Vogelarten ist.

Das Dorf Holbox grenzt an den zentralen, belebteren Teil der Playa Holbox und erstreckt sich in südlicher Richtung bis zum Fährhafen. Das Zentrum des Dorfs bilden der Hauptplatz (Plaza) und die umliegenden Straßen.

In Holbox Village gibt es rund 30 Restaurants, zahlreiche Bars, Hotels und Hostels*, Souvenirshops, Boutiquen und Mini-Märkte, wo du u. a. Getränke, Snacks und Drogerieartikel kaufen kannst. Apotheken und Wäschereien sind ebenfalls vorhanden.

Dorf Holbox

Straße im Dorf Holbox

Tagsüber ist das Dorf wie ausgestorben. Erst am späten Nachmittag, wenn es nicht mehr ganz so heiß ist, füllen sich die Straßen. In der Hauptsaison kann es in Holbox Village am Abend sogar richtig voll werden. Daher empfiehlt es sich, einen Tisch im Restaurant mindestens ein, besser zwei Tage im Voraus zu reservieren.

Hotel-Tipps für Holbox

Auf Holbox gibt es insegsamt rund 40 Hotels, Bungalowanlagen und Hostels. Die meisten befinden sich im Norden der Insel – im Dorf Holbox und an der kilometerlangen Playa Holbox.

Ich habe auf Holbox im Beachfront Hotel La Palapa (Adults only)* gewohnt und kann das Hotel vor allem wegen der Top-Lage wärmstens empfehlen. Es liegt direkt am Strand und nur drei Fußminuten vom Dorf entfernt. Du bist also schnell mitten im Geschehen.

Weitere gute Hotels auf Holbox sind u. a. das Palapas del Sol*, das Holbox Dream Beachfront Hotel By Xperience Hotels*, die Villas Flamingos* und Villas HM Paraiso del Mar*.

Bewährte Adressen für Backpacker sind das Tribu* und das Golden Paradise Hostel*.

Viele weitere Hotels auf Holbox findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com oder unten auf der Karte.

Anzeige --- Hotels auf der Isla Holbox
Tipp: Verkleinere die Karte, um weitere Unterkünfte anzuzeigen

Booking.com

Camping auf Holbox

Lust auf Camping oder in einer Hängematte unter freiem Himmel zu schlafen? Das Hostel & Cabanas Ida y Vuelta vermietet Stellplätze für Zelte und Hängematten mit Moskitonetz am Strand.

Ein Stellplatz für ein Zelt kostet je nach Saison zwischen 125 und 215 Pesos (6,20 bis 10,75 Euro) pro Person und Nacht, für 2 Personen zwischen 225 und 370 Pesos (11,25 bis 18,70 Euro).

Für eine Hängematte bezahlst du zwischen 150 und 250 Pesos (7,50 bis 12,50 Euro) die Nacht.

Ausflüge, Touren und Aktivitäten auf Holbox

Viele Touristen, die das erste mal auf Holbox sind, buchen eine der so genannten Drei-Insel-Touren. Die Bootstouren mit lokalen Fischern dauern in der Regel drei Stunden und kosten 300 Pesos (ca. 15 Euro) pro Person. Die Touren führen zur Isla Pájaros, zur Isla de Pasión, wo du im Juni und Juli beste Chancen hast, Flamingos zu sehen, sowie zur Lagune von Yalahau mit Bade-Möglichkeit.

Wer zwischen Mitte Mai und Mitte September auf Holbox ist, kann an einer Walhai-Tour teilnehmen. Während dieser Monate nähern sich die bis zu 15 langen Tiere der Nordküste von Holbox, um sich zu paaren und Plankton aufzunehmen.

Die Bootsouren werden in der Regel von einheimischen Fischern durchgeführt. Um die Walhaie nicht zu vertreiben, achten sie darauf, dass nie zu viele Boote in dem Gebiet unterwegs sind und sich immer nur eine begrenzte Anzahl Menschen im Wasser aufhält. Neben Walhaien siehst du meist auch Delfine und Mantas. Die Touren kosten zwischen 1800 und 2400 Pesos (90 bis 120 Euro) pro Person.

Des Weiteren bieten die lokalen Fischer Fishing Tours (Pesca) an. Gefangen werden hauptsächlich Meros (Zackenbarsche), aus denen in ganz Mexiko Ceviche zubereitet wird.

Die Bootstouren buchst du im Dorf Holbox an einem der vielen Tour-Stände oder über dein Hotel.

Wenn du auf Holbox mit dem Golf Car oder mit dem Fahrrad Ausflüge auf eigene Faust unternehmen willst, empfehle ich dir eine Tour zur Playa Cocos im Westen der Insel. Vom Dorf Holbox fährst du die Avenida Pedro Joaquín Coldwell geradeaus fast durch bis zum Meer. Im letzten Drittel der Straße zweigen linker Hand mehrere Sandwege in den Mangrovenwald ab, die direkt zur Playa Cocos führen.

Die Playa Cocos ist ein Naturstrand mit Mangroven, Sträuchern und Büschen. Zu sehen gibt es diverse Vogelarten wie Grau- und Silberreiher, Pelikane, Kormorane und Fregattvögel.

Playa Cocos Holbox

Playa Cocos – unbebauter Naturstrand im Westen von Holbox

gb Holbox

Spaziergang an der Playa Cocos

Mein zweiter Ausflugstipp ist das Yum-Balam-Naturreservat mit Mangrovenwäldern und einem 30 Kilometer langen Naturstrand im Norden von Holbox. Im Naturreservat sind zahlreiche Vogelarten heimisch.

Das Reservat beginnt an der Flussmündung am Ende der Playa Holbox. Vom Dorf Holbox folgst du dem Paseo Kuka in östlicher Richtung immer geradeaus bis zum Parkplatz kurz vor der Flussmündung.

Den Fluss kannst du bei Ebbe im oberschenkel- bis bauchnabeltiefen Wasser durchwaten. Bei Flut musst du u. U. schwimmen.

Weitere Aktivitäten auf Holbox sind Reiten, Kajak fahren, Stand Up Paddling und Kitesurfen. Kitesurfen lernen bzw. Boards ausleihen kannst du u. a. in der Kiteboarding School.

Essen und Trinken auf Holbox

Abendessen Holbox

Langustenschwänze und Fischfilet mit Oregano-Soße: Abendessen in meinem Lieblingsrestaurant El Chapulim im Dorf Holbox

An der Playa Holbox und in Holbox Village gibt es zahlreiche Restaurants, darunter mexikanische, italienische, spanische und lateinamerikanische Restaurants. Fisch und Meeresfrüchte gibt es fast überall, frisch vom Grill, in Limettensaft gegart als Ceviche oder auf der Pizza.

Meine absolutes Lieblingsrestaurant im Dorf Holbox ist das El Chapulim (Calle Tiburón Ballena zwischen Av. Pedro Joaquín Coldwell und Av. Damero). Im Chapulim kommt der Koch selbst an den Tisch, sagt, was die Küche zu bieten hat, und spricht mit dir das Essen ab. Speisekarten gibt es nicht.

An einem Abend hatten meine Freundin und ich im Chapulim Langustenschwänze in Knoblauchsoße (400 Pesos / 19,50 Euro), Fischfilet mit Oregano, Kartoffeln und Obstsalat (300 Pesos / 14,70 Euro), dazu eine Flasche mexikanischen Chardonnay für 350 Pesos (ca. 17 Euro). Insgesamt haben wir gut 50 Euro für unser leckeres Abendessen im Chapulim bezahlt, was für Holbox vergleichsweise günstig ist. Andere Fischrestaurants auf der Insel sind deutlich teurer.

Gute hausgemachte Pasta und andere italienische Speisen bekommst du im Los Peleones direkt am Dorfplatz (Plaza). Die Preise für Pasta-Gerichte liegen hier zwischen 85 und 170 Pesos (4,20 bis 8,30 Euro).

Mexikanisch isst du am besten im Las Panchas (Tacos, Fisch- und Fleischgerichte durchschnittlich 90 bis 100 Pesos / 4,40 bis 4,90 Euro, frisches Seafood 150 bis 300 Pesos / 7,30 bis 15,70 Euro). Das Las Panchas befindet sich in Strandnähe in einer Seitenstraße der Avenida Pedro Joaquín Coldwell.

Wenn du tagsüber oder am frühen Abend Fisch und / oder Seafood essen möchtest, empfehle ich dir das Fisch- und Strandrestaurant Villa Mar (schließt gegen 19.30 Uhr). Die Ceviche de Pescado ist ausgezeichnet und vergleichsweise preiswert (70 Pesos die kleine, 130 Pesos die große Portion / 3,40 bzw. 6,30 Euro). Fischfilets (gegrillt, mit Butter oder Mexican Style) kosten 120 Pesos (5,90 Euro), Garnelen, Tintenfisch oder Muscheln 200 Pesos (9,80  Euro).

Zu den Lieblingsgetränken der meisten Touristen auf Holbox zählen Cocktails, alkohlfreie Mocktails und Bier. Spätestens bei Sonnenuntergang hat (fast) jede/r eine Margarita, einen Mojito, ein Sol- oder Dos-Equis-Bier in der Hand. Im Touri-Zentrum im Norden von Holbox gibt es Cocktailbars an jeder Ecke. Besonders beliebt sind die Bars mit Schaukeln am Tresen.

Cocktails kosten auf Holbox zwischen 80 und 100 Pesos (4 bis 5 Euro). Zur Happy Hour gibts meist zwei Cocktails für einen Preis. Eine kleine Flasche mexikanisches Bier (Sol, Corona, Dos Equis, Bohemia u .a.) kostet in einer Bar zwischen 35 und 45 Pesos (1,75 bis 2,20 Euro), im Supermarkt um die 25 Pesos (1,25 Euro). Die Preise für Softdrinks, Säfte und Milchshakes liegen in den Bars und Restaurants durchschnittlich bei 30 Pesos (1,50 Euro).

Reisetipps für die Isla Holbox

Klima und beste Reisezeit

Trockenzeit und beste Reisezeit für Holbox sind die Monate November bis Mai. Im Juni beginnt die Regenzeit auf Holbox. Sie dauert bis Ende Oktober.

Ich selbst war im Februar auf Holbox und hatte fünf Tage durchgängig gutes Wetter mit viel Sonne und kaum Wind. Tagsüber lagen die Temperaturen um die 29 Grad, was perfekt für mich war.

April bis August sind die heißesten Monate auf Holbox mit maximalen Tagestemperaturen zwischen 33 und 34 Grad. Im September, Oktober und März ist es mit 31 bis 32 Grad nicht mehr ganz so heiß. Die kühlsten Monate auf Holbox sind November bis Februar mit Temperaturen zwischen 28 und 29 Grad Celsius.

Die Walhai-Saison beginnt Mitte Mai und dauert bis Mitte September.

Die besten Chancen, auf Holbox und der Isla Pasión Flamingos zu sehen, hast du im Juni und Juli.

Anreise und Fährverbindungen nach Holbox

Fähre Holbox

Fähre nach Holbox

Die Anreise nach Holbox erfolgt über den Fährhafen Chiquilá im äußersten Nordosten der Halbinsel Yucatán. Die Fähren von "Holbox Express" und "9 Hermanos" fahren in regelmäßigen Abständen nach Holbox. Die Überfahrt mit Holbox Express dauert rund 20 Minuten, mit 9 Hermanos eine halbe Stunde.

In der Hauptreisezeit und in den Ferien fahren die Fähren in der Regel alle halbe Stunde. Ansonsten wie folgt:

Ab Chiquilá mit Holbox Express: täglich um 6, 8, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 und 20 Uhr. 9 Hermanos fährt um 6, 8, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 19, 20 und 21 Uhr.

Von Holbox nach Chiquilá mit Holbox Express: täglich um 5, 7, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 und 20.30 Uhr. Die Fähren von 9 Hermanos fahren um 5, 7, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 und 20 Uhr.

Der Fahrpreis pro Person und Strecke beträgt 190 Pesos (9,30 Euro).

Busse nach Chiquilá fahren u. a. von Cancún, Mérida und Valladolid.

Von Cancún (zentraler Busbahnhof) fahren täglich vier Busse nach Chiquilá, um 7, 9, 12 und 13:30 Uhr. Die Fahrzeit beträgt rund 3 Stunden.

Von Mérida geht täglich einmal um 11 Uhr ein Bus nach Chiquilá, von Valladolid zweimal um 10 Uhr und um 2.30 Uhr nachts.

In umgekehrter Richtung fahren von Chiquilá täglich vier Busse nach Cancún: um 7.45 Uhr (Buslinie Oriente, Preis: 120 Pesos / 6 Euro), um 13.45 (Buslinie ADO Aeropuerto,  Preis: 220 Pesos / 11 Euro), um 14.15 Uhr und um 15.15 Uhr (Buslinie Mayab, Preis: 124 Pesos / 6 Euro).

Der einzige Bus, der von Chiquilá direkt zum Flughafen in Cancún fährt, geht um 13.45 Uhr (Buslinie ADO Aeropuerto, Preis: 286 Pesos / 14,20 Euro).

Nach Mérida geht's um 5.30 Uhr früh (Buslinie Oriente, Preis: 208 Pesos / 10,30 Euro) und zur Playa del Carmen um 16.15 Uhr (Buslinie ADO Aeropuerto, Preis: 234 Pesos / 11,60 Euro).

Da die Fahrpläne und Preise sich jederzeit ändern können, alle Angaben ohne Gewähr!

Wenn du mit dem Mietwagen unterwegs bist, musst du dein Auto auf dem Festland stehen lassen, da auf Holbox keine Autos fahren dürfen. In Chiquilá gibt es in unmittelbarer Nähe des Fährhafens bewachte Parkplätze (Estacionamientos), wo du dein Auto abstellen kannst. Preis pro Tag (24 Stunden): 100 Pesos (knapp 5 Euro).

Tipp: Wenn du einen Road Trip mit dem Mietwagen durch Yucatán planst, kannst du dir hier den perfekten Routenvorschlag holen.

Die teuerste Variante, um nach Holbox zu gelangen, ist das das Flugzeug. Die Fluglinie Aerosaab bietet Privatflüge mit Cessnas von Cancún, Playa del Carmen und Cozumel an. Der Preis für fünf Personen beträgt ab Cancún oder Playa del Carmen 700 US Dollar (zzgl. Steuern in Höhe von 10 bzw. 3 US Dollar) und von Cozumel 803 US Dollar (zzgl. Steuern in Höhe von 15 US Dollar). Der Flughafen auf Holbox befindet sich im Süden der Insel.

Transportmittel auf Holbox – Golf Cars und Fahrräder

Fahrradtour Holbox

Fahrradtour durch die Mangrovenwälder im Westen von Holbox

Transportmittel auf Holbox sind Golf Cars, Mopeds und Fahrräder. Auf der Insel dürfen keine Autos fahren. Abgesehen von Lastwagen, die Waren oder Baumaterialen anliefern.

Mopeds fahren in der Regel nur Einheimische. Touristen können im Dorf Holbox oder auch über einige Hotels Golf Cars und Fahrräder mieten.

Verleihstationen für Golf Cars sind u. a. Rentadora El Brother, Rentadora El Cachorro und Rentadora Monkey's. Diese und andere Stationen befinden sich im Dorf in den Straßen rund um die Plaza. Die Preise sind größtenteils einheitlich: ein Golf Car für eine Stunde kostet 200 Pesos (ca. 10 Euro), für einen ganzen Tag 1000 Pesos (ca. 50 Euro). Die Standard-Cars bieten Platz für vier Personen, zwei vorne und zwei auf der Rückbank.

Auf der Isla Holbox gibt es keine asphaltierten Straßen, ausschließlich Sandwege. Beim Fahren solltest du daher auf Schlaglöcher achten und bei Regen besser nicht durch tiefen Matsch und tiefe Pfützen fahren. Am Strand Golf Car zu fahren, ist untersagt. Leider missachten viele Touristen das Verbot.

Deutlich preiswerter als mit einem Golf Car bewegst du dich auf Holbox mit dem Fahrrad fort. Leihräder kosten je nach Ausstattung zwischen 20 und 30 Pesos (1 bis 1,50 Euro) die Stunde. Du solltest allerdings darauf achten, ein intaktes Fahrrad zu erwischen.

Wenn du in abgelegene Gebiete wie zum Beispiel zur Playa Cocos an der Westküste fährst, nimm auf deine Radtour in jedem Fall ausreichend Wasser, Sonnencreme und Mückenschutz mit.

Taxen auf Holbox

Taxi Holbox

Golf-Car-Taxi am Hafen von Holbox

Die Taxen auf Holbox sind ebenfalls Golf Cars. Sie sind gelb und tragen die Aufschrift "Taxi". Die Taxipreise sind fest auf Holbox. Die meisten Strecken kosten zwischen 30 und 60 Pesos (1,50 bis 3 Euro).

Am Fährhafen stehen meist ausreichend Taxen für die ankommenden Touristen bereit. Falls nicht, musst du ein paar Minuten warten. Ein Aushang mit Taxipreisen für Fahrten zu den einzelnen Hotels findest du am Hafen am Taxistand.

Im Dorf Holbox ist es meist kein Problem, ein Taxi zu finden. In abgelegenen Gebieten und am Abend empfiehlt es sich, ein Taxi übers Hotel zu bestellen.

Geld und ATM

Sicherheitshalber solltest du ausreichend Bargeld mit auf die Isla Holbox nehmen, da es dort nur wenige ATM gibt.

Wechselstuben gibt es nicht auf Holbox. Unter Umständen wechseln manche Hotels ausländische Währung in Pesos ein. Darauf solltest du dich aber besser nicht verlassen.

Preise auf Holbox

Wenn du dich nicht ausschließlich von Snacks und Fingerfood ernähren willst, ist Holbox ein teures Pflaster. Die Preise in den Restaurants entsprechen meist europäischem Standard. Zu zweit musst du in einem Restaurant für ein Essen und eine Flasche Wein mit etwa 50 bis 60 Euro rechnen. Wenn du frische Languste, Seafood oder Fisch essen möchtest, bist du in manchen Restaurants sogar mit 90 bis 100 Euro dabei, zuzüglich mindestens 10 Prozent Trinkgeld.

Trinkgeld (Propina) in Höhe von 10 bis 20 Prozent wird in Mexiko in allen Restaurants erwartet (es sei denn, das Trinkgeld ist bereits auf der Rechnung ausgewiesen). Grund ist, dass das Restaurant-Personal in Mexiko meist schlecht bezahlt wird und die meisten Angestellten hauptsächlich vom Trinkgeld leben.

Diese Seiten solltest du auch lesen!

Schau dir auch meine YouTube-Videos von Holbox und Yucatán an!

Packliste und Checkliste für deinen Urlaub auf Holbox

Hast du für deine Reise nach Holbox alles besorgt und eingepackt? Falls du nicht sicher bist, schau dir meine Packliste und Urlaubscheckliste an.

[ nach oben ]

Planet2Go – Der Reiseblog
von Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und die Welt und schreibe den Reiseblog Planet2Go. Schön, dass du auf meiner Seite bist!

Praktisches am Rande

Sicherheit auf Reisen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter "Details ansehen"
Zustimmen ✔ Details ansehen