Die 15 schönsten Strände auf Bali – Hier findest du garantiert deinen Strand

gb Strandcheck Bali

Strandcheck auf Bali

Die schlechte Nachricht vorweg: Traumstrände wie auf den Malediven oder in Thailand mit weißem, puderweichem Sand, seichtem, türkisblauem Wasser und Kokospalmen wirst du auf Bali kaum finden. Selbst die schönsten Strände auf Bali können sich nur annähernd mit anderen Stränden in Südostasien messen.

Die beliebtesten Strände im Süden von Bali wie Kuta, Legian und Seminyak sind zwar kilometerlang und haben hellen Sand, eignen sich wegen der starken Brandung und hohen Wellen jedoch eher zum Surfen als zum Schwimmen.

Die dunklen Lavastrände im Norden und Osten von Bali (Pemuteran, Lovina, Amed) sind sind zwar deutlich besser zum Schwimmen geeignet, dafür aber keine wirklichen Schönheiten.

Da im Urlaub jeder andere Bedürfnisse hat, hängt die Wahl des passenden Strandes natürlich immer von deinen persönlichen Vorlieben ab.

Wenn du hauptsächlich in der Sonne liegen und baden willst, wird ein Strand mit hohen Wellen und starker Brandung kaum der richtige für dich sein. Für Surfer dagegen bieten solche Strände natürlich optimale Bedingungen.

Taucher oder Schnorchler wie ich haben am liebsten ein Riff vor der Haustür oder wenigstens in der Nähe. Wassersportler wiederum wählen ihren Strand nach völlig anderen Kriterien aus.

Manche Urlauber bevorzugen ruhige Strände, andere wollen Party machen.

Jetzt die gute Nachricht: Bali bietet Strände für jeden Geschmack und alle Bedürfnisse. Es gibt Strände für Surfer, Badeurlauber, Taucher und Schnorchler, für Wassersportler, Ruhesuchende und Leute, die Party machen wollen.

Und hier sind sie, die schönsten Strände auf Bali, nach Regionen geordnet:

Die schönsten Strände in Süd-Bali

Kuta

Kuta Beach Bali

Kuta Beach

Kuta ist seit jeher beliebter Surfspot und zugleich die Haupt-Partymeile Balis. An dem fünf Kilometer langen, hellen Sandstrand kannst du alle paar Meter Boards, Sonnenschirme und Liegestühle ausleihen. Am Strand selbst gibt es keine Unterkünfte. Die meisten Hotels* befinden sich zwischen der parallel zum Strand verlaufenden und verkehrsreichen Jl. Pantai Kuta und der Jl. Legian.

Kuta ist der größte Ferienort auf Bali. Die touristische Infrastruktur ist über Jahrzehnte gewachsen. Neben zahlreichen Hotels und Hostels* gibt es jede Menge Restaurants, Bars, Clubs, Geschäfte, Shopping Malls und Surfschulen. In Kuta kannst du sowohl schick und teuer als auch einfach und preiswert essen und wohnen.

Eine der vor allem bei Backpackern beliebtesten Straßen in Kuta ist Poppies II. Neben preiswerten Hostels gibt es hier auch zahlreiche Straßenstände mit Textilien, Souvenirs und Nippes.

Party machen und feiern kannst du u. a. im Pyramid Club, in der Bounty Discotheque, im Sky Garden oder im Hypnotized Club.

Am Kuta Beach ist Baden und Schwimmen nur bedingt möglich. Bei gefährlichen Unterströmungen oder zu starker Brandung ist Baden verboten. Das Badeverbot wird mit roten Flaggen angezeigt.

Hotels in Kuta: Citadines Kuta Beach Bali*, Sun Island Hotel Kuta*, Hard Rock Hotel Bali*. Weitere Hotels wie auch preiswerte Hostels in Kuta findest du in der Hotelübersicht* von booking.com.

Legian

Legian Beach Bali

Legian Beach

Legian ist ähnlich wie das im Süden angrenzende Kuta. Einziger Unterschied ist, dass Legian ein bisschen teurer und schicker ist als Kuta. In Legian gibt es hauptsächlich Hotels der mittleren bis gehobenen Preisklasse*, preiswerte Hostels dagegen weniger.

Auch sind die Restaurants, Bars und Geschäfte in Legian durchweg etwas nobler als in Kuta. Neben den üblichen Souvenir-, Elektronik- und Sportgeschäften gibt es auch kleine, feine Boutiquen und Kunstgalerien.

Der Strand von Legian ist etwa 2,5 Kilometer lang und bei Ebbe so breit wie ein Fußballfeld. Es gibt zahlreiche Strandbars mit Tischen, Stühlen und bunten Sitzsäcken, in denen du chillen und die wirklich schönen Sonnenuntergänge genießen kannst.

Wie Kuta ist auch Legian beliebter Surfspot und zum Baden und Schwimmen nur bedingt geeignet. Wenn am Strand rote Flaggen wehen, solltest du das Badeverbot unbedingt beachten!

Hotels in LegianBali Niksoma Boutique Beach Resort*, Pullman Bali Legian Nirwana*, Padma Resort Bali at Legian*. Weitere Hotels in Legian findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Seminyak

Seminyak Beach Bali

Seminyak Beach

Seminyak Beach Bali

Sonnenuntergang am Seminyak Beach

Genauso wie Kuta und Legian fast nahtlos ineinander übergehen, geht Legian in das nördlich gelegene Seminyak über. Auf den ersten Blick gibt es zwischen Legian und Seminyak keinen wesentlichen Unterschied. Selbst die bunten Sitzsäcke der Strandbars sind die gleichen.

Auf den zweiten Blick, spätestens beim Studieren der Speisekarten in den Restaurants, zeigt sich dann aber doch, dass Seminyak teurer, schicker und hipper ist als Legian. Gleiches gilt für die Bars, Geschäfte und Hotels*.

Wenn du in Seminyak gut und schick essen gehen willst, solltest du ins La Lucciola, Gado Gado oder Metis gehen.

Feiern kannst du im "Hu'us", Ku De Ta oder Double Six. Du bist schwul? Dann sind der Club Cosmo oder die Q-Bar garantiert die bessere Location für dich.

Der Strand von Seminyak ist eineinhalb Kilometer lang, bei Ebbe stellenweise mehr als 100 Meter breit und bietet wie Kuta und Legian ebenfalls gute Surfbedingungen. Beim Baden und Schwimmen gilt auch hier: Vorsicht bei zu hohen Wellen und Unterströmungen! Bei Badeverbot werden am Strand rote Flaggen gehisst.

Hotels in Seminyak: Ananda Resort Seminyak*, Royal Beach Seminyak Bali - MGallery Collection*, The Oberoi Bali*. Weitere Hotels und Villen in Seminyak findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Pantai Batu Bolong, Echo Beach (Canggu), Pererenan Beach

Pantai Batu Bolong Bali

Pantai Batu Bolong in Canggu

Canggu Bali

Surfboardverleih in Canggu

Echo Beach Bali

Echo Beach

gb

Nasi Campur und Fritten in einer der Strandbars am Echo Beach

Die drei Strände Pantai Batu Bolong und Echo Beach in Canggu und der Pererenan Beach zählen seit Jahren zu den hippesten Surferstränden auf Bali. Kein Vergleich mit den südlich gelegenen, auf Massentourismus ausgerichteten Surf- und Ferienzentren Kuta, Legian und Seminyak.

Am Pantai Batu Bolong, Echo Beach und Pererenan Beach findest du weder Hochglanz-Discos noch teure Marken-Boutiquen. Stattdessen gibt es einfache Restaurants und Warungs, Bars, Gästehäuser für Backpacker, Yogaschulen, Mini-Märkte, kleine Klamotten- und Souvenirläden, Sufboard-Verleiher, Surfschulen und Surfshops.

Das Leben spielt sich hauptsächlich am Pantai Batu Bolong in Canggu ab. Canggu ist Treff für Surfer aus aller Welt. Viele kommen immer wieder hierher, manche bleiben auch ganz.

Erste Adresse zum Feiern und Party machen in Canggu ist seit vielen Jahren das Old Man's nur wenige Meter vom Strand entfernt.

Alle drei Strände gehen nahtlos ineinander über. Die Flussmündung zwischen Pererenan Beach und Echo Beach kannst du bei Ebbe im knietiefen bis bauchnabeltiefen Wasser durchqueren. Bei Flut musst du schwimmen.

Wirklich schön sind der Pantai Batu Bolong, Echo Beach und Pererenan Beach leider nicht. Die Strände haben gräulich, grobkörnigen Sand, sind teilweise steinig und felsig und mancherorts auch schmuddelig. Hier und da verunzieren hässliche Betonmauern und Wellblechwände die Strände. Natürliche Schattenplätze unter Bäumen gibt es kaum. Am Echo Beach und Pantai Batu Bolong in Canggu kannst du jedoch alle paar Meter Sonnenschirme und Liegen ausleihen.

Resorts, Villen und Gästehäuser* nahe Pantai Batu Bolong, Echo und Pererenan Beach findest du u. a. bei booking.com.

Jimbaran

Restaurants Jimbaran

Seafood-Restaurants am Jimbaran Beach

Jimbaran ist einer der wenigen Strände im Süden von Bali, an denen du meist bedenkenlos baden und schwimmen kannst. Durch ein vorgelagertes Riff wird der Strand von Jimbaran vor hohen Wellen und starker Brandung geschützt.

Der vier Kilometer lange Jimbaran Beach ist einer der schönsten Strände auf Bali. Der Strand hat hellen Sand und ist stellenweise 60 bis 80 Meter breit. Einziger Nachteil: Schattenplätze findest du nur unter den Sonnenschirmen der Hotels.

Jimbaran ist aber nicht nur einer der schönsten, sondern auch einer der teuersten Strände auf Bali. Die meisten Hotels und Villen in Jimbaran* sind absolute Luxusklasse.

Auch die berühmten, rund 50 Seafood-Restaurants am Jimbaran Beach sind teurer als viele andere Fischrestaurants auf Bali. Dafür sitzt du in den Seafood-Restaurants am Jimbaran Beach in der ersten Reihe, vor dir das Meer und die untergehende Sonne. Vorausgesetzt, du hast einen Tisch reserviert und bist rechtzeitig vor Sonnenuntergang zwischen 17 und 17.30 dort.

Jimbaran selbst ist kaum mehr als ein größeres Straßendorf und nicht zu vergleichen mit Kuta, Legian und Seminyak. Außer ein paar Supermärkten, einigen wenigen Souvenirshops und Restaurants gibt es in Jimbaran kaum Infrastruktur. Jimbaran ist einer der wenigen großen Ferienorte im Süden von Bali, an denen du deine Ruhe haben kannst.

Hotels in Jimbaran: Four Seasons Resort Bali at Jimbaran Bay*, Jamahal Private Resort & Spa*, Keraton Jimbaran Resort & Spa*. Weitere Hotels in Jimbaran findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Sanur

Sanur Beach Bali

Sanur Beach. Foto: Aleksandar Todorovic – Fotolia.com

Der Sanur Beach ist wie der Jimbaran Beach gut zum Baden und Schwimmen geeignet. Ein vorgelagertes Korallenriff schützt den Strand vor hohen Wellen. Da der Strand flach abfällt, eignet er sich auch für einen Badeurlaub mit Kindern. Bei Ebbe ist Schwimmen jedoch nur bedingt möglich, da das Wasser weit zurückgeht.

Der Strand von Sanur ist rund drei Kilometer lang und hat hellen Sand. Obwohl auch Sanur zu den großen Touristenzentren auf Bali zählt, geht es hier ruhiger zu als in Kuta oder Legian.

Parallel zum Sanur Beach verläuft der mehrere Kilometer lange Beachwalk, eine beliebte Flaniermeile in Sanur.

Der Großteil der Hotels und Restaurants befindet sich im Ortszentrum, u. a. an der Jl. Danau Poso, der Jl. Danau Tamblingan und der Jl. Cemara.

Hotels in Sanur: Tandjung Sari Hotel*, Griya Santrian a Beach Resort*, Puri Santrian*. Weitere Hotels in Sanur findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Nusa Dua

Nusa Dua Beach Bali

Nusa Dua Beach. Foto: whitetag – 123rf.com

Nusa Dua ist eine von der Außenwelt abgeschottete Luxus-Oase für Touristen. In Nusa Dua befinden sich einige der teuersten Hotels* ganz Balis, in denen du allen erdenklichen Komfort genießen kannst.

Du brauchst Nusa Dua nicht zu verlassen, um tanzen zu gehen, ein Theater zu besuchen oder Golf zu spielen. In dem von Mauern und Sicherheitsschranken umgebenen Touristen-Luxusparadies gibt es Discotheken, Theater, Golfplätze und etliche andere Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Der helle und beinahe klinisch saubere Strand von Nusa Dua eignet sich bestens zum Baden. Auch hier schützt ein vorgelagertes Korallenriff den flach abfallenden Strand vor hohen Wellen und starker Brandung.

Hotels in Nusa Dua: The St. Regis Bali Resort*, Ayodya Resort Bali*, Inaya Putri Bali*, Grand Hyatt Bali*, The Laguna, A Luxury Collection Resort & Spa*, The Westin Resort Nusa Dua Bali*, Nusa Dua Beach Hotel & Spa*. Weitere Hotels in Nusa Dua findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Tanjung Benoa

Tanjung Benoa Bali

Tanjung Benoa. Foto: avtk – Fotolia.com

Tanjung Benoa ist eine Landzunge nördlich von Nusa Dua, an deren Nordwestseite sich ein mehrere Kilometer langer, heller Sandstrand erstreckt. Tanjung Benoa eignet sich zwar ebenfalls für einen Badeurlaub, ist aber hauptsächlich Paradies für Wassersportler.

Was Wassersport und Fun-Wassersport betrifft, kannst du dich in Tanjung Benoa austoben. Das Angebot reicht von Parasailing über Jet Ski, Wakeboarden und Flying Fish bis hin zu Seawalking, Tauchen und Schnorcheln.

In der Hauptsaison zwischen Juli und September kann es in Tanjung Benoa ziemlich voll werden. Die meisten Wassersportler sind am nördlichen Strandabschnitt. Dort solltest du beim Baden besonders acht geben.

Restaurant-Tipp: Gut balinesisch essen kannst du in Tanjung Benoa in einem der beiden "Bumbu Bali"-Restaurants. Die Reistafeln dort sind der Hammer! Das "Bumbu Bali" bietet auch Kochkurse an.

Hotels in Tanjung Benoa: Conrad Bali*, Grand Mirage Resort & Thalasso Bali*, COOEE Bali Reef Resort*. Weitere Hotels in Tanjung Benoa findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Balangan Beach

Balangan Beach Bali

Strandbars und Restaurants am Balangan Beach

Surfen Balangan Beach

Surfer am Balangan Beach

Der Balangan Beach zählt zu meinen Neuentdeckungen auf Bali. Der Strand ist richtig nett und die Atmosphäre super relaxed. Die etwa 800 Meter lange Bucht mit ihrem gelblichen, etwas grobkörnigen Sandstrand ist Treff für Surfer und Backpacker aus aller Welt.

Zum Sonnenuntergang füllen sich die Bars und Restaurants, die auf Pfählen leicht erhöht am Strand stehen. Auch als Nicht-Surfer oder -Surferin wie ich kannst du hier stundenlang sitzen, den Surfern bei ihrem Ritt auf den Wellen zusehen, den Sonnenuntergang über den Klippen beobachten und dazu ein eiskaltes Bintang Bier trinken. Das Essen in den Restaurants ist gut und preiswert.

Die meisten Restaurants und Bars am Balangan Beach vermieten Sonnenschirme und Liegen, einige auch einfache, preiswerte Zimmer für Surfer. Boards kannst du bei den Surfschulen und Verleihern rund um die kleine Holzbrücke am südlichen Strandende ausleihen.

Wegen der starken Brandung und hohen Wellen ist das Baden am Balangan Beach nur bedingt möglich. Wenn dir Baden und Schwimmen wichtig sind, quartierst du dich am besten ein paar Meter oberhalb des Strandes im La Joya* oder La Joya II Biu-Biu* ein. Beide Resorts haben mega-große, schöne Swimmingpools.

Die schönsten Strände in Ost-Bali

Padang Bai, Blue Lagoon, White Sand Beach

Strand Padang Bai

Strand in Padang Bai

Blue Lagoon Bali

Blue Lagoon, einer der schönsten Strände auf Bali

Padang Bai ist Fischerdorf und Fährhafen zugleich. Von Padang Bai fahren die Fähren zu den Gili-Inseln, nach Lombok, Nusa Penida und Nusa Lembongan.

Der Dorfstrand von Padang Bai ist etwa einen halben Kilometer lang, hell und feinsandig. Allerdings eignet sich der Strand wegen den vielen Fischerboote (Jukungs) weder zum Sonnenbaden noch zum Schwimmen. Auch liegt am Strand viel Müll herum, und das Wasser mit den vielen an- und abfahrenden Fähren macht alles andere als einen sauberen Eindruck.

Nur ein paar Fußminuten von Padang Bai entfernt befinden sich zwei der schönsten Strände auf Bali: die Blue Lagoon und der White Sand Beach (Pantai Bias Tugal oder auch Pantai Kecil). Beide Strände liegen in kleinen mit Palmen, Bäumen und Sträuchern bewachsenen Felsenbuchten und haben hellen, fast weißen Sand und türkisblaues Wasser.

Leider ist sowohl in der Blue Lagoon als auch am White Sand Beach die Brandung oft so stark, dass bedenkenloses Schwimmen und Schnorcheln nur selten möglich sind. Taucher, die weiter draußen vom Boot aus ins Wasser gehen, haben bessere Karten.

In der Blue Lagoon und am Pantai Bias Tugal gibt es keine Unterkünfte, nur eine Handvoll Beach Bars. Übernachten musst du im nahen Padang Bai. Die meisten Resorts in Padang Bai* sind Dive Resorts und befinden sich an der Beach Road.

Tauchen kannst du Padang Bai an lokalen Dive Sites wie an der Blue Lagoon oder am Panatai Bias Tugal. Tauchtouren nach Amed (siehe unten), zu den Gili-Inseln, nach Nusa Penida und Nusa Lembongan werden von den meisten Tauchbasen in Padang Bai angeboten.

Restaurant-Tipps: "Topis Inn" und "Puri Rai" (beide an der Beach Road).

Resorts in Padang Bai: Padang Bai Beach Resort*, Blue Lagoon Village Resort*, Beji Bay Resort *. Weitere Resorts in Padang Bai findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Amed

Lipah Beach Amed

Lipah Beach, einer von mehreren Stränden in der Küstenregion Amed

Amed ist ein Küstenabschnitt im Osten von Bali, der aus mehreren Dörfern und Stränden besteht. Die drei wichtigsten Strände sind: Amed Beach, Jemeluk Beach und Lipah Beach. Alle drei Strände haben dunklen, teilweise fast schwarzen Lavasand und sind stellenweise steinig.

Auch wenn die Strände alles andere als schön sind, bieten sie, was viele andere Strände auf Bali nicht haben: schöne Dive Sites und Schnorchelreviere, viel Ruhe und wenig Tourismus.

Amed zählt neben Tulambén und Pemuteran / Pulau Menjangan zu den besten Tauchgebieten Balis. Die meisten Tauchbasen und Dive Resorts in Amed befinden sich an und nahe der Küstenstraße zwischen Amed und Jemeluk.

Resorts in Amed: The Griya Villas and Spa*, Bali Dream House*, Hidden Paradise Cottage*, Baliku Dive Resort*, Puri Wirata Dive Resort and Spa Amed*. Weitere Resorts in Amed findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Die schönsten Strände in Nord-Bali

Pemuteran

Pemuteran Beach Bali

Pemuteran Beach, westlicher Abschnitt

Pemuteran liegt im äußersten Nordwesten von Bali und damit weit entfernt von den großen Ferienorten im Süden Balis. In Pemuteran kannst du einen entspannten Tauch-, Bade- und Schnorchelurlaub verbringen. Das Wasser am Pemuteran Beach ist meist seicht, starke Brandung und hohe Wellen sind in der Trockenzeit eher die Ausnahme.

Zugegeben: Eine Schönheit ist der dunkle Lavastrand von Pemuteran nicht. Dafür kannst du direkt vor der Haustür schnorcheln und tauchen gehen, es dir auf einer Liege unter schattigen Bäumen bequem machen (Pondok Sari Resort* und Taman Sari Bali Resort*) und hast es von Pemuteran nicht weit bis zum Bali-Barat-Nationalpark (Dschungeltrekking, Mangroventouren, Tauchen bei Pulau Menjangan, eins der schönsten Tauchgebiete Balis).

Vom Pemuteran Beach ist nur der etwa einen Kilometer lange mittlere Teil bebaut. Da der Strand rund um das Fischerdorf Pemuteran teilweise mit Plastikmüll verdreckt ist, empfehle ich dir, dich möglichst abseits in einem der Resorts am westlichen Strandende einzumieten, z. B. im Pondok Sari Resort* oder im Taman Sari Bali Resort*. Deutlich preiswerter wohnst du in den Hostels jenseits der Küstenstraße (Jl. Singaraja-Gilimanauk).

Resorts in Pemuteran: Pondok Sari Resort*, Taman Sari Bali Resort*, Adi Assri Beach Resorts And Spa Pemuteran*, Amertha Bali Villas*Taman Selini Wahana Beach Resort*. Weitere Resorts in Pemuteran findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Lovina

Lovina Bali

Lovina, Strand von Kalibukbuk

Lovina ist eine gute Wahl für Individualtouristen und Backpacker. In Lovina geht alles ein bisschen ruhiger und unkommerzieller zu als in den großen Ferienzentren im Süden von Bali.

Lovina liegt abseits vom Schuss im Norden von Bali. Der Name Lovina (eine Wortzusammensetzung aus "Love" und "Indonesia") steht für einen rund zehn Kilometer langen Küstenstreifen, bestehend aus sieben Dörfern und mehreren Strandabschnitten. Die Strände sind nicht ganz so dunkel wie in z. B. in Pemuteran oder Amed und eignen sich (zumindest bei Flut) ebenfalls gut zum Baden und Schwimmen.

Zentrum von Lovina ist das Dorf Kalibukbuk mit einer Delfin-Statue am Meer und der Jl. Binaria. Die Jl. Binaria ist die zentrale Straße in Kalibukbuk. Hier findest du viele nette Restaurants, Warungs, Bars, Cafés, kleine Supermärkte, Shops und auch preiswerte Homestays.

Die Strandresorts verteilen sich über den gesamten, zehn Kilometer langen Küstenabschnitt. Die meisten davon sind Mittelklasse-Resorts. Daneben gibt es aber auch einige teure Resorts und Villen sowie eine Reihe preiswerter Bungalowanlagen.

Resorts in Lovina: Rambutan Boutique Hotel*, Villa Agung Beach Inn*, Lilin Lovina Beach Hotel*, The Lovina*, Puri Mangga Sea View Resort and Spa*, The Damai*, Villa Teman*. Weitere Resorts und Villen in Lovina findest du in der Hotelübersicht* bei booking.com.

Packliste und Checkliste für deinen Bali-Urlaub

Hast du für deine Bali-Reise alles besorgt und eingepackt? Falls du nicht sicher bist, schau dir meine Packliste und Urlaubscheckliste an.

[ nach oben ]

Planet2Go – That's me:
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und die Welt und schreibe den Reiseblog Planet2Go. Schön, dass du auf meiner Seite bist!